Die Digression in Platons Theaitetos (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783656724599: Die Digression in Platons Theaitetos (German Edition)

Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, Note: 1,3, Universität Hamburg (Philosophisches Institut), Veranstaltung: Platon. Theätet, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zentrum des Theaitetos platziert, bekommt der unter dem Titel Digression bekannte Exkurs (172c-177c) , um welchen es im Folgenden gehen soll, eine ambivalente Stellung. Einerseits ist er nach Sokrates' eigener Einschätzung nur Beiläufigkeit (177b) und droht den eigentlichen Diskurs zu verschütten, andererseits scheint er als der größere Logos (172b) in der Mitte des Dialoges eine herausragende Position einzunehmen. So reichen denn auch die Forschungsmeinungen von der Annahme, die Digression sei ob ihrer Künstlichkeit allein eine von Platon nachträglich hinzugefügte Episode , bis hin zu den verschiedensten Kontextualisierungen innerhalb des sie umgebenden Argumentationsganges. Zentrum des Exkurses bildet die politische Lebenswelt, in der die Rolle des Philosophen beinahe kontradiktorisch mit derjenigen des politischen Redners verglichen wird. Auf der Folie des jeweils anderen gibt sich einmal der Philosoph, ein anderes mal der Redner der Lächerlichkeit preis: Der eine, weil er in seinem Weitblick das Nächste übersieht, der andere, weil er, im Pragmatismus verhangen, das Eigentliche nicht zu erkennen vermag. Im Folgenden soll zunächst Kontext und Aufbau der Digression (2) nachgezeichnet werden, um anschließend verschiedene Überlegungen zur Interpretation des Exkurses anzustellen. Hierfür wird zunächst die Frage nach dem guten Leben (3.1) untersucht, anschließend die perspektivischen Verkürzungen (3.2.) innerhalb der Portraitierung von Philosoph und Redner sowie Aspekte der Lehre (3.3) mit Blick auf die protagoreischen Sophistik und der sokratischen Mäeutik erhellt und schließlich die dem Dialog eigentümliche Performanzen (3.4) diskutiert. Es wird sich zeigen, dass die Digression sich sehr wohl in den Argumentationszusammenhang einfügt, wenn auch auf einer hö

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Kristin Maria Steenbock
Verlag: GRIN Publishing Sep 2014 (2014)
ISBN 10: 3656724598 ISBN 13: 9783656724599
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Publishing Sep 2014, 2014. sonst. Bücher. Buchzustand: Neu. Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Philosophie - Philosophie der Antike, Note: 1,3, Universität Hamburg (Philosophisches Institut), Veranstaltung: Platon. Theätet, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Zentrum des Theaitetos platziert, bekommt der unter dem Titel 'Digression' bekannte Exkurs (172c-177c) , um welchen es im Folgenden gehen soll, eine ambivalente Stellung. Einerseits ist er nach Sokrates' eigener Einschätzung nur 'Beiläufigkeit' (177b) und droht den eigentlichen Diskurs zu verschütten, andererseits scheint er als der 'größere Logos' (172b) in der Mitte des Dialoges eine herausragende Position einzunehmen. So reichen denn auch die Forschungsmeinungen von der Annahme, die Digression sei ob ihrer Künstlichkeit allein eine von Platon nachträglich hinzugefügte Episode , bis hin zu den verschiedensten Kontextualisierungen innerhalb des sie umgebenden Argumentationsganges.Zentrum des Exkurses bildet die politische Lebenswelt, in der die Rolle des Philosophen beinahe kontradiktorisch mit derjenigen des politischen Redners verglichen wird. Auf der Folie des jeweils anderen gibt sich einmal der Philosoph, ein anderes mal der Redner der Lächerlichkeit preis: Der eine, weil er in seinem Weitblick das Nächste übersieht, der andere, weil er, im Pragmatismus verhangen, das Eigentliche nicht zu erkennen vermag. Im Folgenden soll zunächst Kontext und Aufbau der Digression (2) nachgezeichnet werden, um anschließend verschiedene Überlegungen zur Interpretation des Exkurses anzustellen. Hierfür wird zunächst die Frage nach dem guten Leben (3.1) untersucht, anschließend die perspektivischen Verkürzungen (3.2.) innerhalb der Portraitierung von Philosoph und Redner sowie Aspekte der Lehre (3.3) mit Blick auf die protagoreischen Sophistik und der sokratischen Mäeutik erhellt und schließlich die dem Dialog eigentümliche Performanzen (3.4) diskutiert. Es wird sich zeigen, dass die Digression sich sehr wohl in den Argumentationszusammenhang einfügt, wenn auch auf einer höheren Ebene. Der Digression lässt sich ein Platz im Theaitetos einräumen, der nicht nur Beiläufigkeit denn vielmehr eine Art Übersicht darstellt. Eingeschoben in den Akt der Widerlegung des Protagoras, lässt sich die Digression lesen als Reflektion der in Frage stehenden Theoreme bezüglich ihrer lebensweltlichen Konsequenzen 20 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783656724599

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 13,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer