Rezensorischer Essay: Stephanie Deimel "Frontex"

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
 
9783656690634: Rezensorischer Essay: Stephanie Deimel
Vom Verlag:

Rezension / Literaturbericht aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Friedrich-Schiller-Universität Jena (Institut für Politikwissenschaft), Veranstaltung: Entwicklungszusammenarbeit in Europa, Sprache: Deutsch, Abstract: Stephanie Deimels Buch trägt den Titel „FRONTEX. Das EU-Außengrenzenmanagement vor dem Hintergrund kontemporärer Migrationsbewegungen". Wer allerdings eine rein auf die europäische Grenzschutzagentur FRONTEX zugeschnittene Schrift dahinter vermutet, der irrt. Manko und Pluspunkt ist es zugleich, dass die Autorin den Kreis ihrer Argumentation weitläufiger gestaltet. So stellt sie in ihrer Arbeit Untersuchungen zur Staatsgrenze (Kapitel 2), zu Migrationstheorien (Kapitel 3) und zur Entwicklung der europäischen Migrationspolitik (Kapitel 4) voran. Es handelt sich bei dem vorliegenden Werk um Deimels Diplomarbeit, die sie im Jahre 2010 an der Universität Wien vorgelegt hat. Betreut wurde sie von dem Politikwissenschaftler Johann / Hannes Wimmer, der am dortigen Institut für Politikwissenschaft eine Lektorenstelle inne hat. Seine Forschungsschwerpunkte liegen unter Anderem im Bereich vergleichender Gesellschaftsforschung, Polizeiforschung, Forschung zu politischen Systemen der Entwicklungsländer und der Entwicklung der Institutionen des modernen Staates in der europäischen Geschichte. Der internationale Verlag der Wissenschaften „Peter Lang" hat Deimels Arbeit im Jahre 2012 unter dem genannten Titel in der Reihe „Politik und Demokratie", die von den Politikwissenschaftlern Helmut Kramer2 und Eva Kreisky3 herausgegeben wird, als Band 28 veröffentlicht. Deimel stellt (sich) die Frage: „Wie wirkt sich das EU-Außengrenzenmanagement mit FRONTEX als zentraler Akteurin auf Migrationsbewegungen in die Europäische Union aus?"4. Diese sucht sie auf den folgenden knapp 150 Seiten anhand einer hermeneutisch-interpretativen Methodik mit Rückgriff auf Primär- und Sekundärquellen5 zu beantworten. Im Folgenden sol

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben