Der Widerruf Der Kreditkartenzahlung Nach Umsetzung Der Zahlungsdienste-Richtlinie 2007/64/Eg

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783656674702: Der Widerruf Der Kreditkartenzahlung Nach Umsetzung Der Zahlungsdienste-Richtlinie 2007/64/Eg
Reseña del editor:

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich BWL - Bank, Börse, Versicherung, Note: 1,0, Hochschule Hannover (Wirtschaft und Informatik), Sprache: Deutsch, Abstract: Die Kreditkarte nimmt unter den verschiedenen Zahlungsinstrumenten eine herausragende Stellung ein. Gegenwärtig gibt es ca. eine Milliarden Kreditkarten weltweit und über zwanzig Millionen Vertragsunternehmen, die die Kreditkarte als Zahlungsmittel akzeptieren. Für den Verbraucher ist die Kreditkarte reizvoll, seine Rechnungen werden ihm kurzfristig gestundet und der Handel und das Dienstleistungsgewerbe tragen überwiegend die Kosten des Systems. Mit jeder Transaktion (wenn also der Kunde mit der Kreditkarte anstatt mit Bargeld zahlt), zahlt der Verka?ufer einen Abschlag (Disagio) auf den Warenumsatz, an das Kreditkartenunternehmen. Ja?hrlich werden allein in Deutschland u?ber 500 Millionen Transaktionen per Kreditkarte abgewickelt, sei es bei Einka?ufen im Gescha?ft oder beim Kauf im Internet. Die Bedeutung des Onlinehandels nimmt stetig zu. Der elementare Unterschied zwischen einem Internet-Einkauf und einem herko?mmlichen Kauf liegt in dem Umstand, das der Kunde die Ware nicht in die Hand nehmen und damit u?berpru?fen kann, ob sie eventuell fehlerhaft ist. Der Gesetzgeber wollte den Verbraucher aufgrund dieses Umstandes schu?tzen und ra?umte ihm fu?r derartige Gescha?fte ein Widerrufsrecht ein. Der Kunde der mittels Kreditkarte zahlt kann die Zahlung, nach dem Urteil des Bundesgerichthofes vom 24.09.2002 - XI ZR 420/01, grundsa?tzlich aber nicht widerrufen. Ziel dieser Arbeit ist es, darzustellen weshalb der Gesetzgeber den Widerruf der Zahlung mittels Kreditkarte grundsa?tzlich als unwiderruflich betrachtet und zu schauen ob die Zahlungsdienstrichtlinie 2007/64/EG eine Vera?nderung hinsichtlich dieser Stellung bezweckte, da eines ihrer Vorhaben lautete, das Risiko des Zahlungsdienstnutzers zu minimieren. Die Arbeit verschafft dem Leser zuna?chst einen U?berblick u?ber die Entste- hungsgeschichte d

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben