Prävention des Cyberterrorismus

 
9783656392408: Prävention des Cyberterrorismus
Reseña del editor:

Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: -, Universität Duisburg-Essen (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Einführung in das Studium und die Arbeitstechniken Seminar Terrorismus, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Nutzung des Internets ist aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken, mittlerweile verfügen mehr als 2 Milliarden Menschen über eine Nutzungsmöglichkeit. Es funktionalisiert Operationen in Wirtschaft, Handel und Politik erheblich und scheint grenzenlose Kommunikationsmöglichkeiten zu generieren. Durch den wachsenden Fortschritt nimmt die Vernetzung der Informationstechnik zu, proportional auch die Abhängigkeit, daher können Sicherheitsmakel schwerwiegende Folgen haben. Verleitet durch die Anonymität in diesem grenzenlosen Raum, nimmt die Kriminalität zu, es stellt sich die Frage, ob eine Kontrolle der Informations- und Kommunikationstechnologie möglich ist, und wie der Schutz vor manifesten Bedrohungen erfolgen kann. Eine derartige Bedrohung stellt der Cyberterrorismus dar. Die Wahrnehmung der Experten hinsichtlich terroristischer Bedrohungen, die mithilfe eines Computers und dem WorldWide- Web durchgeführt werden könnten, ist gespalten. Zum einen werden zukünftige cyberterroristische Bedrohungen als starke Gefährdung für das öffentliche Leben empfunden; ,Tomorrow's terrorist may be able to do more damage with a keyboard than with a bomb.' Zum anderen als geringe Gefahr dargestellt, der verhältnismäßig überlegen begegnet werden kann; ,For the foreseeable future, acts of cyberterrorism, such as the ones usually imagined, will be very difficult to perform, unreliable in their impact, and easy to respond to in relatively short periods of time.' Welche dieser grundlegend verschiedenen Auffassungen, der Wirklichkeit entspricht, soll diese Hausarbeit unter dem Aspekt, wie funktionell die präventiven Maßnahmen bezüglich des Cyberterrorismus sind, herausarbeiten. Die

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Ines Prause
Verlag: GRIN Publishing Mrz 2013 (2013)
ISBN 10: 3656392404 ISBN 13: 9783656392408
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Publishing Mrz 2013, 2013. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 211x151x5 mm. Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2013 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Universität Duisburg-Essen (Politikwissenschaft), Veranstaltung: Einführung in das Studium und die Arbeitstechniken Seminar Terrorismus, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Nutzung des Internets ist aus unserem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken,mittlerweile verfügen mehr als 2 Milliarden Menschen über eine Nutzungsmöglichkeit. Es funktionalisiert Operationen in Wirtschaft, Handel und Politik erheblich und scheint grenzenlose Kommunikationsmöglichkeiten zu generieren. Durch den wachsenden Fortschritt nimmt die Vernetzung der Informationstechnik zu, proportional auch die Abhängigkeit, daher können Sicherheitsmakel schwerwiegende Folgen haben. Verleitet durch die Anonymität in diesem grenzenlosen Raum, nimmt die Kriminalität zu, es stellt sich die Frage, ob eine Kontrolle der Informations- und Kommunikationstechnologie möglich ist, und wie der Schutz vor manifesten Bedrohungen erfolgen kann. Eine derartige Bedrohung stellt der Cyberterrorismus dar. Die Wahrnehmung der Experten hinsichtlich terroristischer Bedrohungen, die mithilfe eines Computers und dem WorldWide- Web durchgeführt werden könnten, ist gespalten. Zum einen werden zukünftige cyberterroristische Bedrohungen als starke Gefährdung für das öffentliche Leben empfunden; ,Tomorrow's terrorist may be able to do more damage with a keyboard than with a bomb.' Zum anderen als geringe Gefahr dargestellt, der verhältnismäßig überlegen begegnet werden kann; ,For the foreseeable future, acts of cyberterrorism, such as the ones usually imagined, will be very difficult to perform, unreliable in their impact, and easy to respond to in relatively short periods of time.' Welche dieser grundlegend verschiedenen Auffassungen, der Wirklichkeit entspricht, soll diese Hausarbeit unter dem Aspekt, wie funktionell die präventiven Maßnahmen bezüglich des Cyberterrorismus sind, herausarbeiten. Die Hausarbeit gliedert sich in fünf Abschnitte: Nach der hier befindlichen Einleitung erfolgt eine Einordnung des Cyberterrorismus, so soll ein Einblick in die Strukturmerkmale erfolgen und die Sachlage definiert werden. Im dritten Gliederungspunkt werden die möglichen Bedrohungen charakterisiert, die von diesem Terrormittel ausgehen. Zielsetzung des sich anschließenden Abschnitt ist es, staatliche Aufgabengebiete zu erläutern, einen Überblick über Schutzmaßnahmen seitens Regierungen zu geben und die Möglichkeiten der Judikative zur Rechtssprechung, im Falle eines cyberterroristischen Angriffs zu untersuchen. Im fünften Abschnitt werden die Ergebnisse der Ausarbeitung abschließend dargelegt. 56 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783656392408

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 14,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer