Disziplin in der Erziehung oder Erziehung zur Disziplin (German Edition)

 
9783656140276: Disziplin in der Erziehung oder Erziehung zur Disziplin (German Edition)

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 1,0, Technische Universität Darmstadt (Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Hinsichtlich der beiden AutorInnen, welche im Fokus dieser Arbeit stehen, stellt sich an dieser Stelle eine wichtige Frage: Inwieweit lassen sich diese beiden Persönlichkeiten, einerseits Kant und andererseits Chua, und ihr Gedankengut zusammenbringen? Gerade dieser Aspekt wird Thema der vorliegenden Arbeit sein. Zu Beginn werde ich mich mit Kant und seiner verschriftlichten Vorlesung über die Erziehung aus dem Jahr 1803 befassen. Es wird versucht zu klären, welches Erziehungsziel bzw. ganzes Erziehungskonzept von ihm verfolgt wird und wie seine Vorstellungen von einer Umsetzung aussehen. An dieser Stelle sei, um Konfusion zu vermeiden, angemerkt, dass Kant in seiner Schrift die Begriffe Erziehung und Pädagogik synonym verwendet. Im Anschluss werden Chua sowie Inhaltliches zu ihrem Buch und ihre Erziehungsmethoden vorgestellt. In einem direkten Vergleich werden daraufhin beide AutorInnen und ihre Konzepte gegenübergestellt. Auf der einen Seite findet man Kant und die Vorstellung einer Erziehung hin zur Freiheit bzw. Moralität, auf der anderen Seite eine vieldiskutierte Erziehungsmethode, die fast nur aus Disziplin, Zwang und Drill besteht. Doch auch Kant fasst die Disziplin, wie wir später noch sehen werden, als wichtige Stufe in der Erziehung eines Kindes auf. Doch wie viel Disziplin ist zu viel oder gar kontraproduktiv für eine Erziehung zur moralischen Autonomie? Inwieweit unterscheiden sich die beiden pädagogischen Konzepte voneinander bzw. findet das pädagogische Ziel der Mündigkeit im Erziehungsmodell Chuas überhaupt Raum?

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

About the Author:

Tatjana Kasatschenko ist 1989 in Kiew, Ukraine geboren. 2011 schloss Sie den Bachelorstudiengang 'Pädagogik' am Institut für allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik ab und begann den Masterstudiengang 'Bildungswissenschaften' an der Technischen Universität Darmstadt.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Tatjana Kasatschenko
Verlag: GRIN Publishing Feb 2012 (2012)
ISBN 10: 3656140278 ISBN 13: 9783656140276
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Publishing Feb 2012, 2012. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. Neuware - Bachelorarbeit aus dem Jahr 2011 im Fachbereich Pädagogik - Allgemein, Note: 1,0, Technische Universität Darmstadt (Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik), Sprache: Deutsch, Abstract: Hinsichtlich der beiden AutorInnen, welche im Fokus dieser Arbeit stehen, stellt sich an dieser Stelle eine wichtige Frage: Inwieweit lassen sich diese beiden Persönlichkeiten, einerseits Kant und andererseits Chua, und ihr Gedankengut zusammenbringen Gerade dieser Aspekt wird Thema der vorliegenden Arbeit sein. Zu Beginn werde ich mich mit Kant und seiner verschriftlichten Vorlesung über die Erziehung aus dem Jahr 1803 befassen. Es wird versucht zu klären, welches Erziehungsziel bzw. ganzes Erziehungskonzept von ihm verfolgt wird und wie seine Vorstellungen von einer Umsetzung aussehen. An dieser Stelle sei, um Konfusion zu vermeiden, angemerkt, dass Kant in seiner Schrift die Begriffe Erziehung und Pädagogik synonym verwendet. Im Anschluss werden Chua sowie Inhaltliches zu ihrem Buch und ihre Erziehungsmethoden vorgestellt.In einem direkten Vergleich werden daraufhin beide AutorInnen und ihre Konzepte gegenübergestellt.Auf der einen Seite findet man Kant und die Vorstellung einer Erziehung hin zur Freiheit bzw. Moralität, auf der anderen Seite eine vieldiskutierte Erziehungsmethode, die fast nur aus Disziplin, Zwang und Drill besteht. Doch auch Kant fasst die Disziplin, wie wir später noch sehen werden, als wichtige Stufe in der Erziehung eines Kindes auf.Doch wie viel Disziplin ist zu viel oder gar kontraproduktiv für eine Erziehung zur moralischen Autonomie Inwieweit unterscheiden sich die beiden pädagogischen Konzepte voneinander bzw. findet das pädagogische Ziel der Mündigkeit im Erziehungsmodell Chuas überhaupt Raum 52 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783656140276

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 22,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer