Erkenntnistheoretische Grundlagen der klassischen Physik

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
 
9783640610334: Erkenntnistheoretische Grundlagen der klassischen Physik
Vom Verlag:

Karl Czasny • Erkenntnistheoretische Grundlagen der klassischen Physik Band I: Klassische Mechanik und Relativitätstheorie • Das tradierte Realitätsverständnis der Naturwissenschaften setzt beobachtungsunabhängig vorhandene Eigenschaften der Gegenstände voraus und ist somit nicht vereinbar mit den Hypothesen der Quantenmechanik, welche die Annahme einer wesentlich engeren Verzahnung von Subjekt und Objekt im Erfahrungsvorgang nahe legen. Es ist deshalb ein grundsätzliches Überdenken der jeder Beobachtung zugrunde liegenden Subjekt-Objekt-Relation erforderlich, zu dem der Autor mit seiner STUDIENREIHE ZU DEN ERKENNTNISTHEORETISCHEN GRUNDLAGEN DER PHYSIK beitragen will. Diese Studienreihe nimmt zwar die großen Entdeckungen der Teilchenforscher zum Anlass für ihre Analyse der Subjekt-Objekt-Relation, setzt aber mit den Untersuchungen zunächst bei der klassischen Physik und deren formalwissenschaftlicher Basis an. Denn sie geht davon aus, dass erst eine saubere Aufarbeitung der Subjekt-Objekt-Problematik in den genannten Wissenschaftszweigen die Voraussetzung für eine Lösung der durch die Quantenmechanik aufgeworfenen erkenntnistheoretischen Fragen schafft. Am Beginn der Studienreihe steht daher eine der klassischen Physik und ihren formalwissenschaftlichen Grundlagen gewidmete Arbeit. Sie umfasst zwei Bände: Der vorliegende, in sich abgeschlossene BAND I analysiert die erwähnte Thematik für die klassische Mechanik und die Relativitätstheorie, während der ebenfalls bei GRIN erschienene BAND II die Untersuchungen auf die Mathematik sowie die Logik ausweitet und den philosophischen Hintergrund der Reflexionen des Autors beleuchtet. Die zuletzt fertig gestellte Publikation der Studienreihe trägt den Titel �QUANTENPHYSIK ALS HERAUSFORDERUNG DER ERKENNTNISTHEORIE“ und ist beim Verlag Karl Alber in der Reihe ‚Fermenta philosophica' erschienen. Die HOMEPAGE zur Studienreihe mit Leseproben aus allen drei Publikationen, Reaktionen anderer Autoren und einem Diskussionsforum fi

Vom Verlag:

Fachbuch aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Philosophie - Theoretische (Erkenntnis, Wissenschaft, Logik, Sprache), , Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Es handelt sich um den ersten, in sich abgeschlossenen Band einer zweibändigen Studie. Der zweite Band dieser Studie ist ebenfalls im GRIN Verlag erschienen. Ein dritter, in sich abgeschlossener Band ("Quantenphysik als Herausforderung der Erkenntnistheorie") erscheint beim Verlag Karl Alber. , Abstract: Das tradierte Realitätsverständnis der Naturwissenschaften setzt beobachtungsunabhängig vorhandene Eigenschaften der Gegenstände voraus und ist somit nicht vereinbar mit den Hypothesen der Quantenmechanik, welche die Annahme einer wesentlich engeren Verzahnung von Subjekt und Objekt im Erfahrungsvorgang nahe legen. Es ist deshalb ein grundsätzliches Überdenken der jeder Beobachtung zugrunde liegenden Subjekt-Objekt-Relation erforderlich, zu dem der Autor mit seiner STUDIENREIHE ZU DEN ERKENNTNISTHEORETISCHEN GRUNDLAGEN DER PHYSIK beitragen will. Diese Studienreihe nimmt zwar die großen Entdeckungen der Teilchenforscher zum Anlass für ihre Analyse der Subjekt-Objekt-Relation, setzt aber mit den Untersuchungen zunächst bei der klassischen Physik und deren formalwissenschaftlicher Basis an. Denn sie geht davon aus, dass erst eine saubere Aufarbeitung der Subjekt-Objekt-Problematik in den genannten Wissenschaftszweigen die Voraussetzung für eine Lösung der durch die Quantenmechanik aufgeworfenen erkenntnistheoretischen Fragen schafft. Am Beginn der Studienreihe steht daher eine der klassischen Physik und ihren formalwissenschaftlichen Grundlagen gewidmete Arbeit. Sie umfasst zwei Bände: Der vorliegende, in sich abgeschlossene BAND I analysiert die erwähnte Thematik für die klassische Mechanik und die Relativitätstheorie, während der ebenfalls bei GRIN erschienene BAND II die Untersuchungen auf die Mathematik sowie die Logik ausweitet und den philosophischen Hintergrund der Reflexionen des Autors beleuchtet. Die zuletzt ferti

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben