Glaubhaftigkeitsdiagnostik von Zeugenaussagen: Eine diskriminanzanalytische Untersuchung

 
9783639410464: Glaubhaftigkeitsdiagnostik von Zeugenaussagen: Eine diskriminanzanalytische Untersuchung
Vom Verlag:

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. In der Rechtspsychologie stellt die Glaubhaftigkeitsdiagnostik von Zeu­gen­aus­sagen einen wichtigen Bereich dar, unter den auch die die merk­mals­orien­tier­te Inhaltsanalyse fällt. Das Ziel dieser Forschungsrichtung ist es, anhand von inhaltlichen Merkmalen wahre Aussagen von falschen zu unterscheiden. Die Beurteilung der Glaubhaftigkeit findet vor allem bezüglich kindlicher Zeu­gen sowohl in der Forschung, als auch in der Praxis (z.B. vor Gericht) große Aufmerksamkeit. Ein Ansatz hierfür ist das Merkmalssystem von Realkennzeichen von Steller und Köhnken (1989), das in unterschiedlichen Studien validiert werden konn­te. Dieses Buch beschäftigt sich mit der Anwendung des Merkmalssystems auf Erwachsene. Des Weiteren werden neue negative Merkmale, so genannte Lü­genmerkmale untersucht. Die erhobenen Daten werden diskriminanzanalytisch untersucht mit dem Ziel, wahre und falsche Aussagen anhand der Anzahl inhaltlicher Merkmale zu klassifizieren und so genannte Cut-Off- oder Schwellenwerte zu finden. Dieses Buch bietet für Psychologen und Juristen einen Überblick über die in­haltliche Glaubhaftigkeitsdiagnostik und deren Anwendung auf erwachsene Zeugen, sowie empirische Ergebnisse zur Diskriminierungsfähigkeit von Real­kennzeichen und negativen Merkmalen.

Über den Autor:

Dipl.-Psych.Psychologiestudium an der Universität Konstanz; ab 16.10.06 Masterstudiengang Internationale Kriminologie an der Universität Hamburg

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben