Botticellis Idealportraits der Simonetta Vespucci: Eine Studie über die Empfindung idealer Schönheit in der italienischen Renaissance Malerei und Poesie als Kommunikationsmittel der Bellezza Ideale

 
9783639288360: Botticellis Idealportraits der Simonetta Vespucci: Eine Studie über die Empfindung idealer Schönheit in der italienischen Renaissance Malerei und Poesie als Kommunikationsmittel der Bellezza Ideale
Vom Verlag:

Ist es tatsächlich Simonetta Vespucci, die sich hinter dem melancholisch dreinschauenden, zarten Frauengesicht einiger Portraitmalereien und der berühmtesten Gemälde Botticellis verbirgt? Die junge Dame der hohen Florentiner Gesellschaft des 16. Jahrhunderts, deren Schönheit bereits zu Lebzeiten einen Mythos um ihre Person entstehen ließ. Bereits im Alter von dreiundzwanzig Jahren erliegt Simonetta Vespucci der Schwindsucht. Ihr Antlitz aber verewigte Sandro Botticelli in Portraitmalereien und machte Ihre Züge in seinen größten Malereien unsterblich. Für ihn und für zahlreiche Zeitgenossen war sie die Vollendung weiblicher Anmut und Tugendhaftigkeit. Was machte die legendäre Schönheit zum Ideal vieler Künstler und Poeten der italienischen Renaissance? Sind es tatsächlich die reellen Gesichtszüge der Simonetta Vespucci, die den Betrachter bis zum heutigen Tage in ihren Bann ziehen?

Über den Autor:

Geboren 1981 in Leipzig. Studium der Kunstgeschichte und Italianistik an den Universitäten Leipzig und Rom. Lebt seit 2007 in Rom. Organisation interkultureller Veranstaltungen für das Deutsche Pilgerzentrum Roms. Freiberufliche Tätigkeiten als Journalistin für kulturelle Events. Seit 2008 bei der Nachrichtenagentur KNA in Rom.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben