Quecksilberbelastung bei Autismus und ADHS

 
9783639266801: Quecksilberbelastung bei Autismus und ADHS
Reseña del editor:

Quecksilber ist ein seit langer Zeit bekanntes Neurotoxin. Für den Menschen ist vor allem die Exposition durch Fischkonsum, Amalgamfüllungen, Impfstoffe (Thimerosal) sowie berufliche Belastung wichtig. Aufgrund seiner ausgeprägten Neurotoxizität wurde Quecksilber mit psychiatrischen Erkrankungen wie Autismus und dem Aufmerksamkeitsdefizit- und Hyperaktivitätssyndrom (ADHS) in Zusammenhang gebracht. Die Ziele der vorliegenden Arbeit waren, die neueste Literatur zum Einfluss der Quecksilberexposition auf die Entstehung von Autismus und ADHS zusammenzufassen und systematisch mittels Metaanalysen zu analysieren. Außerdem wurde recherchiert, welche Biomarker frühzeitige Störungen des Quecksilbermetabolismus sowie neurologische Veränderungen anzeigen könnten. Geschlechtsspezifische Aspekte bei der Quecksilber- Detoxifikation oder im Quecksilber-Metabolismus wurden ebenfalls berücksichtigt, da männliche Individuen deutlich häufiger von Autismus und ADHS betroffen sind.

Biografía del autor:

geboren 1985 in Wien, besuchte in Wien von 1995 bis 2003 das Brigittenauer Realgymnasium mit ergänzendem Unterricht in Biologie, Physik und Chemie und absolvierte die Matura in den Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch, Italienisch sowie Biologie mit gutem Erfolg. Seit 2003 Studium an der Medizinischen Universität Wien

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben