Hundegestüzte Förderpädagogik bei Asperger-Syndrom

 
9783639216875: Hundegestüzte Förderpädagogik bei Asperger-Syndrom
Vom Verlag:

Die Forschung der Tiergestützten Pädagogik wächst langsam und behaglich aus ihren Kinderschuhen heraus. Wurde der Einsatz von Tieren in Schulen, Altenheimen und weiteren Einrichtungen lange als nett aber unter „Kuschelpädagogik" eingeordnet, nahmen sich zunehmend Wissenschaftler der seltsam wirksamen Verbindung zwischen Mensch und Tier an. Die Ergebnisse zahlreicher Forschungen sprechen eine deutliche Sprache und bestätigen das Gefühl und die Aussagen vieler Praktiker, dass das Tier den Menschen auf eine Weise erreicht, wie wir Menschen es nicht leisten können. Die eigene Erfahrung mit ihrer Australian-Shepherd Hündin zeigte der Autorin, welche Emotionen und Veränderungen ein Hund auslösen kann. Die folgende Arbeit untersucht die Auswirkungen des Schul- und Therapiebegleithundes Sam auf Paul, einem Schüler mit Asperger-Autismus an einer Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Lernen. Zudem soll sie über Einsatzmöglichkeiten und -modalitäten informieren und zur Beschäftigung mit tierschutzrechtlichen und ethischen Gesichtspunkten anregen.

Über den Autor:

Jacqueline Liesenberg-Kühn geb. 27.10.1983 in Köln; 2004-2009 Studium Lehramt Sonderpädagogik (Förderschwerpunkte geistige Entwicklung und Lernen); seit 2007: Mitarbeit in der Forschungsgruppe TiPi (Tiere in Pädagogik integrieren) an der Uni Köln; seit 2009 Mitarbeit bei Fortbildung ?Hundegestützte Pädagogik und Therapie? bei DogMentor

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben