Kommunikationspolitik der pharmazeutischen Industrie: Der Wandel vom Marketing zu neuen Kommunikationskanälen

 
9783639160116: Kommunikationspolitik der pharmazeutischen Industrie: Der Wandel vom Marketing zu neuen Kommunikationskanälen
Vom Verlag:

Die Kommunikationspolitik der pharmazeutischen Industrie unterliegt in Österreich strikten Gesetzen. Die Erfahrung der Vergangenheit zeigt, dass Ärzte eine Gatekeeper-Position innehaben, denn sie steuern den Fluss verschreibungspflichtiger Arzneimittel vom Pharmaunternehmen zum Patienten. Somit ist der Aufgabenschwerpunkt des üblichen Pharma-Marketings, eine auf Dauer angelegte Geschäftsbeziehung zu den Ärzten aufzubauen, denn nur so können die Ertragspotenziale erschlossen werden.Um wettbewerbsfähig zu bleiben müssen in Zukunft auch neue Bereiche in der Kommunikationspolitik berücksichtigt werden, wie die Ansprüche von Patienten, Apothekern, Ämtern, Verbänden und Politikern. Eine erfolgreiche Kommunikationspolitik bedeutet somit eine Neuorientierung der Kommunikationswege. Werden diese Änderungen auch neue Berufsbilder hervorbringen? Wird es zukünftig mehr globale "Marketing Teams" geben und wird es notwendig werden, dass die pharmazeutische Industrie vermehrt strategisches Lobbying als Kommunikationsinstrument einsetzten wird?

Über den Autor:

Christoph Salmhofer, M.Sc begann seine Karriere als Pharmareferent. Nach dem Studium ?Pharmamanagement? und als Unternehmensberater in int. Projekten tätig, wechselte er im Jahr 2004 zu Pfizer in den Bereich Corporate Affairs. Seit 2008 ist Christoph Salmhofer für den Bereich Public Affairs für sanofi-aventis in Österreich verantwortlich.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben