Täter oder Opfer? Die mediale Konstruktion der Akteure des Libanonkrieges 2006: Eine Analyse der Täter- und Opferrollenzuschreibungen in der Berichterstattung deutscher Tageszeitungen

 
9783639040982: Täter oder Opfer? Die mediale Konstruktion der Akteure des Libanonkrieges 2006: Eine Analyse der Täter- und Opferrollenzuschreibungen in der Berichterstattung deutscher Tageszeitungen
Vom Verlag:

Moderne Kriege und Krisen werden nicht mehr nur durch die Qualität und Quantität der Waffen entschieden, sondern zunehmend dadurch, welches Bild von den Kriegsakteuren in den Massenmedien konstruiert respektive welche Konfliktrolle - Täter oder Opfer - ihnen zugeschrieben wird. Die Opferrolle löst in der Öffentlichkeit im Allgemeinen Sympathie-, und Empathie-, die Täterrolle Antipathiebekundungen aus, die wiederum auf den politischen Entscheidungsprozess wirken können. Ziel dieser Studie ist es, die Strukturen und Muster der Berichterstattung zum Libanonkrieg 2006 in Bezug auf die Darstellung der Kriegsakteure in den Tageszeitungen WELT, SÜDDEUTSCHE ZEITUNG und TAGESZEITUNG zu identifizieren. Israel, Hizbollah oder Libanon: Welcher Akteur wird hier vornehmlich in der Täter-, welcher in der Opferrolle dargestellt? Gibt es hierbei Unterschiede zwischen den verschiedenen Presseorganen?

Über den Autor:

Oehmer, Franziska, M.A., geb.1982; studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaft, Politikwissenschaft und Neuere deutsche Literatur an der Freien Universität Berlin und an der Indiana University Bloomington, USA. Derzeit ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Technischen Universität Ilmenau tätig.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben