Intertextualität in "Medea und ihre Kinder" von Ljudmila Ulitzkaja

 
9783638677660: Intertextualität in
Reseña del editor:

Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Russistik / Slavistik, einseitig bedruckt, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Slawische Fakultät), Veranstaltung: Seminar: Genderkonstruktionen in der polnischen und russischen Literatur der 90er Jahre, 5 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit hat zwei Teile: Im ersten Teil möchte ich aufzeigen, wie auf der Ebene der Narration und auf der Ebene der Geschichte das Erzählen und damit auch Intertextualität thematisiert wird, und im zweiten Teil möchte ich intertextuelle Bezüge zwischen „Medea und ihre Kinder" von Ulitzkaja und dem 1. Buch Mose2 und zwischen „Medea und ihre Kinder" von Ulitzkaja und „Medea" von Euripides aufzeigen. Ich möchte zeigen, dass das Erzählen im 1. Buch Mose den gleichen Zweck verfolgt, wie er auf der Ebene der Narration in „Medea und ihre Kinder" thematisiert wird. Um deutlicher differenzieren zu können, werde ich mich in meiner Arbeit des drei-Ebenen-Modells und der Terminologie Gérard Genettes bedienen.3 2 1. Mose, 11.10 - 1. Mose, 50.26 3 Genette, Gérard: Die Erzählung die Termini „Erzählung", „Geschichte" und „Narration" stammen aus ebendiesem Werk

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Katharina Friesen
Verlag: GRIN Publishing Nov 2007 (2007)
ISBN 10: 3638677664 ISBN 13: 9783638677660
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung GRIN Publishing Nov 2007, 2007. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 211x149x2 mm. Neuware - Studienarbeit aus dem Jahr 2002 im Fachbereich Russistik / Slavistik, einseitig bedruckt, Note: 1,7, Humboldt-Universität zu Berlin (Slawische Fakultät), Veranstaltung: Seminar: Genderkonstruktionen in der polnischen und russischen Literatur der 90er Jahre, 5 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit hat zwei Teile: Im ersten Teil möchte ich aufzeigen, wie auf der Ebene der Narration und auf der Ebene der Geschichte das Erzählen und damit auch Intertextualität thematisiert wird, und im zweiten Teil möchte ich intertextuelle Bezüge zwischen Medea und ihre Kinder von Ulitzkaja und dem 1. Buch Mose2 und zwischen Medea und ihre Kinder von Ulitzkaja und Medea von Euripides aufzeigen. Ich möchte zeigen, dass das Erzählen im 1. Buch Mose den gleichen Zweck verfolgt, wie er auf der Ebene der Narration in Medea und ihre Kinder thematisiert wird. Um deutlicher differenzieren zu können, werde ich mich in meiner Arbeit des drei-Ebenen-Modells und der Terminologie Gérard Genettes bedienen.3 2 1. Mose, 11.10 1. Mose, 50.26 3 Genette, Gérard: Die Erzählung die Termini Erzählung , Geschichte und Narration stammen aus ebendiesem Werk 28 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783638677660

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 14,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer