Societas Europaea (Se). Ein Uberblick Uber Die Europaische Aktiengesellschaft Fur Den Deutschen Rechtsraum

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783638674669: Societas Europaea (Se). Ein Uberblick Uber Die Europaische Aktiengesellschaft Fur Den Deutschen Rechtsraum
Reseña del editor:

Seminararbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich Wirtschaft - Recht, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Fachhochschule für Ökonomie & Management Essen, Veranstaltung: EU-Recht, 11 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit befasst sich mit der SE als eine neue Gesellschaftsform im europäischen Rechtsraum. Im Zuge der Seminararbeit von Dez. 2006 werden relevante Themen wie Rechtsquellen, Gründungsformen und Organe dargestellt, wobei auf des Umfangs (15 Fließtextseiten + Abb.) nur auf die "deutsche" SE eingegangen wird. Die Verschmelzung von Allianz und RAS zur Allianz SE als Praxisbeispiel und eine kritische Würdigung runden die Arbeit ab. , Abstract: Die Societas Europaea (SE) hat mit dem Inkrafttreten der europäischen und nationalen Verordnungen am 08.10.2004 eine fast 50jährige Entstehungsgeschichte hinter sich. Ausgehend vom Kongress des französischen Notariats 1959 und dem Kongress der Pariser Anwaltskammer 1960 wurde 1966 eine Sachverständigengruppe von der Kommission mit einem Vorentwurf über ein Statut für eine Europäische AG beauftragt. Doch gerade nationale Interessen der Mitgliedsstaaten verhinderten jahrelang einen Konsens, da vor allem die nationalen Gesellschaftsformen nicht geschwächt werden sollten und die angestrebten Mitbestimmungsrechte der Arbeitnehmer eine große Kontroverse hervorriefen. Erst mit dem Regierungsgipfel von Nizza wurde im Dezember über den letzten Streitpunkt, der Mitbestimmung, eine Einigung getroffen, so dass auf dieser Grundlage am 08.10.2001 die „Verordnung über das Statut der europäischen Gesellschaft" (SE-VO) sowie die „Richtlinie 2001-86-EG des Rates zur Ergänzung der SE-VO" (SE-RL) vom Ministerrat verabschiedet wurden. Mit der Umsetzung der Verordnung in den Mitglieds-staaten durch entsprechende Einführungsgesetze traten Verordnung und Richtlinie am 08.10.2004 in Kraft (vgl. Art. 70 SE-VO und Art. 14 (1) SE-RL). Die vorliegende Arbeit soll einen Überblick über die wichtigsten Aspekte der SE

Reseña del editor:

Studienarbeit aus dem Jahr 2006 im Fachbereich BWL - Recht, Note: 1,3, FOM Essen, Hochschule für Oekonomie & Management gemeinnützige GmbH, Hochschulleitung Essen früher Fachhochschule, Veranstaltung: EU-Recht, 11 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Die Arbeit befasst sich mit der SE als eine neue Gesellschaftsform im europäischen Rechtsraum. Im Zuge der Seminararbeit von Dez. 2006 werden relevante Themen wie Rechtsquellen, Gründungsformen und Organe dargestellt, wobei auf des Umfangs (15 Fließtextseiten + Abb.) nur auf die "deutsche" SE eingegangen wird. Die Verschmelzung von Allianz und RAS zur Allianz SE als Praxisbeispiel und eine kritische Würdigung runden die Arbeit ab. , Abstract: Die Societas Europaea (SE) hat mit dem Inkrafttreten der europäischen und nationalen Verordnungen am 08.10.2004 eine fast 50jährige Entstehungsgeschichte hinter sich. Ausgehend vom Kongress des französischen Notariats 1959 und dem Kongress der Pariser Anwaltskammer 1960 wurde 1966 eine Sachverständigengruppe von der Kommission mit einem Vorentwurf über ein Statut für eine Europäische AG beauftragt. Doch gerade nationale Interessen der Mitgliedsstaaten verhinderten jahrelang einen Konsens, da vor allem die nationalen Gesellschaftsformen nicht geschwächt werden sollten und die angestrebten Mitbestimmungsrechte der Arbeitnehmer eine große Kontroverse hervorriefen. Erst mit dem Regierungsgipfel von Nizza wurde im Dezember über den letzten Streitpunkt, der Mitbestimmung, eine Einigung getroffen, so dass auf dieser Grundlage am 08.10.2001 die „Verordnung über das Statut der europäischen Gesellschaft" (SE-VO) sowie die „Richtlinie 2001-86-EG des Rates zur Ergänzung der SE-VO" (SE-RL) vom Ministerrat verabschiedet wurden. Mit der Umsetzung der Verordnung in den Mitgliedsstaaten durch entsprechende Einführungsgesetze traten Verordnung und Richtlinie am 08.10.2004 in Kraft (vgl. Art. 70 SE-VO und Art. 14 (1) SE-RL). Die vorliegende Arbeit soll einen Überblick

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben