Holzmann AG. Der Weg in Die Krise

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
 
9783638652636: Holzmann AG. Der Weg in Die Krise
Vom Verlag:

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Wirtschaft - Unternehmensführung, Management, Organisation, einseitig bedruckt, Note: 1,3, Fachhochschule Dortmund, Veranstaltung: Riskmanangement, 15 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund des immer höheren Wettbewerbsdrucks und der angespannten wirtschaftlichen Situation stellen sich für eine erfolgreiche Unternehmensführung immer größere Herausforderungen. Unternehmerisches Handeln ist dabei ohne Risiken nicht denkbar.1 In Folge dessen rückt die Einführung und konsequente Verfolgung eines effektiven Risikomanagements immer mehr in den Blickpunkt. Der „Fall Holzmann" sorgte über die Landesgrenzen hinweg für Aufsehen und das Medieninteresse war spätestens mit dem Engagement von Kanzler Gerhard Schröder geweckt. Die Fragestellung, wie solche oder ähnliche Krisen in Zukunft vermieden werden können, rückte spätestens mit dem „Fall Holzmann" auch ins allgemeine Interesse. Das Risikomanagement bietet dabei effektive Lösungen an. Anhand dieses konkreten Beispiels sollen diese Möglichkeiten aufgezeigt werden. Zentrale Anliegen dieser Arbeit sind deshalb · die Vorstellung des Konzerns Philipp Holzmann · die Darstellung des Ablaufs der Krise und · die Analyse der Ursachen der Krise. Eine vollständige Darstellung der Holzmann-Krise ist im Rahmen dieser Arbeit leider nicht möglich, allerdings ist es das Ziel, einen Überblick über die Abläufe zu verschaffen.

Vom Verlag:

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 1,3, Fachhochschule Dortmund, Veranstaltung: Riskmanangement, 15 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Aufgrund des immer höheren Wettbewerbsdrucks und der angespannten wirtschaftlichen Situation stellen sich für eine erfolgreiche Unternehmensführung immer größere Herausforderungen. Unternehmerisches Handeln ist dabei ohne Risiken nicht denkbar.1 In Folge dessen rückt die Einführung und konsequente Verfolgung eines effektiven Risikomanagements immer mehr in den Blickpunkt. Der „Fall Holzmann" sorgte über die Landesgrenzen hinweg für Aufsehen und das Medieninteresse war spätestens mit dem Engagement von Kanzler Gerhard Schröder geweckt. Die Fragestellung, wie solche oder ähnliche Krisen in Zukunft vermieden werden können, rückte spätestens mit dem „Fall Holzmann" auch ins allgemeine Interesse. Das Risikomanagement bietet dabei effektive Lösungen an. Anhand dieses konkreten Beispiels sollen diese Möglichkeiten aufgezeigt werden. Zentrale Anliegen dieser Arbeit sind deshalb · die Vorstellung des Konzerns Philipp Holzmann · die Darstellung des Ablaufs der Krise und · die Analyse der Ursachen der Krise. Eine vollständige Darstellung der Holzmann-Krise ist im Rahmen dieser Arbeit leider nicht möglich, allerdings ist es das Ziel, einen Überblick über die Abläufe zu verschaffen.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben