Das tödliche Gift der Langeweile: Die 1914er und 1999er Generationen im Vergleich anhand von Texten von Ernst Jünger und des popliterarischen Werkes "Tristesse Royale"

 
9783638648721: Das tödliche Gift der Langeweile: Die 1914er und 1999er Generationen im Vergleich anhand von Texten von Ernst Jünger und des popliterarischen Werkes "Tristesse Royale"
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

Studienarbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: 2, Universität zu Köln (Institut für deutsche Sprache und Literatur), Veranstaltung: Gegenwartsliteratur, 39 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem popliterarischen Werk "Tristesse Royale", das 1999 veröffentlicht wurde. Auffällig bei diesem Werk sind dandyeske Züge, die zum Vergleich mit der Vorkriegsgeneration des Ersten Weltkriegs führten und deren Lust am Krieg, die aus einer gewissen Langeweile herzurühren schien. Im Speziellen wird in dieser Arbeit der Vergleich mit Texten Ernst Jüngers vorgenommen, der ein typischer Vertreter eines gewissen Teils dieser 1914er Generation war. Interessanterweise lassen sich trotz aller Unterschiedlichkeit manche Parallelen feststellen, so dass "Tristesse Royale" in einem kritischen Licht betrachtet werden muss.

Reseña del editor:

Hauptseminararbeit aus dem Jahr 2004 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, einseitig bedruckt, Note: 2, Universität zu Köln (Institut für deutsche Sprache und Literatur), Veranstaltung: Gegenwartsliteratur, 39 Eintragungen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Anmerkungen: Anhand von Texten von Ernst Jünger und dem popliterarischem Werk "Tristesse Royale" (1999) werden Parallelen und Unterschiede zwischen diesen beiden Generationen aufgezeigt. Abstract: Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem popliterarischen Werk "Tristesse Royale", das 1999 veröffentlicht wurde. Auffällig bei diesem Werk sind dandyeske Züge, die zum Vergleich mit der Vorkriegsgeneration des Ersten Weltkriegs führten und deren Lust am Krieg, die aus einer gewissen Langeweile herzurühren schien. Im Speziellen wird in dieser Arbeit der Vergleich mit Texten Ernst Jüngers vorgenommen, der ein typischer Vertreter eines gewissen Teils dieser 1914er Generation war. Interessanterweise lassen sich trotz aller Unterschiedlichkeit manche Parallelen feststellen, so dass "Tristesse Royale" in einem kritischen Licht betrachtet werden muss.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben