Geteilte Erinnerung: Die deutsch-tschechischen Beziehungen und die sudetendeutsche Vergangenheit (Die Deutschen und das östliche Europa. Studien und Quellen) (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783631573082: Geteilte Erinnerung: Die deutsch-tschechischen Beziehungen und die sudetendeutsche Vergangenheit (Die Deutschen und das östliche Europa. Studien und Quellen) (German Edition)

Das Buch setzt sich mit der Vergangenheit und Gegenwart der deutsch-tschechischen Beziehungen auseinander. In den bilateralen Beziehungen zwischen beiden Staaten spielte stets die Geschichte der sudetendeutschen Minderheit in der Tschechoslowakei und die Politik der Sudetendeutschen Landsmannschaft in der Bundesrepublik eine sehr große Rolle. Der Band versucht diese Geschichte kritisch aufzuarbeiten und geht dabei von der Annahme aus, dass es unterschiedliche Erinnerungsnarrative gibt, also dass eine geteilte Erinnerung zwischen einer (sudeten-)deutschen und einer tschechischen Sicht auf die Geschichte besteht. Die Grundthese dabei ist, dass die sudetendeutsche Geschichtsinterpretation belastend für eine konstruktive Zukunft zwischen beiden Staaten ist. Zudem hat die Politik der Sudetendeutschen Landsmannschaft immer wieder zwischenstaatliche Konflikte heraufbeschworen und eine kritische Aufarbeitung der Vergangenheit behindert. Anhand zahlreicher Fallstudien wird diese These in dem Band belegt.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

About the Author:

Der Autor: Samuel Salzborn ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Politikwissenschaft der Universität Gießen und Fellow an der Hebrew University of Jerusalem.

Review:

«Die historische Analyse dieser Konzepte bietet spannende Lektüre - selbst dann, wenn man die kritische Haltung des Autors nicht teilt.» (Andrej Reisin, Die Tageszeitung)
«Die Veröffentlichung von Samuel Salzborn verdeutlicht, wie sehr der Komplex 'Flucht und Vertreibung' einen scharfen politischen Blick nötig hätte. [...] Es kann nur bedauert werden, dass in Österreich niemand bis heute in ähnlich systematischer Weise zum Geschichtsbild, zur Geschichtspolitik und zu aussenpolitischen Konzepten der Vertriebenenverbände geforscht hat. Gar interessante Einzel- und Absonderheiten stünden zu erforschen. Bis dahin sollten nur Sudetendeutsche Samuel Salzborn weiterhin ungelesen wissen.» (Tomas Schoiswohl, Gedenkdienst)
«Salzborns Buch 'Geteilte Erinnerung. Die deutsch-tschechischen Beziehungen und die sudetendeutsche Vergangenheit' ist ein herausragender Beitrag zum Kampf gegen die Konzeption eines "Volksgruppenrechts". Salzborns Polemik gegen die Postulate von H. Raschhofer, aber im übertragenen Sinne auch von Dieter Blumenwitz, Otto Kimminich oder Christoph Pan sowie gegen die ideologischen Konzepte der Landsmannschaften wird mit Umsicht geführt, und man kann nur hoffen, dass das nicht die letzte Arbeit Salzborns zu dieser Thematik ist.» (Emil Hrusska, Deutsch-Tschechische Nachrichten)

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Samuel Salzborn
Verlag: Peter Gmbh Lang Sep 2008 (2008)
ISBN 10: 3631573081 ISBN 13: 9783631573082
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Peter Gmbh Lang Sep 2008, 2008. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. Neuware - Das Buch setzt sich mit der Vergangenheit und Gegenwart der deutsch-tschechischen Beziehungen auseinander. In den bilateralen Beziehungen zwischen beiden Staaten spielte stets die Geschichte der sudetendeutschen Minderheit in der Tschechoslowakei und die Politik der Sudetendeutschen Landsmannschaft in der Bundesrepublik eine sehr große Rolle. Der Band versucht diese Geschichte kritisch aufzuarbeiten und geht dabei von der Annahme aus, dass es unterschiedliche Erinnerungsnarrative gibt, also dass eine geteilte Erinnerung zwischen einer (sudeten-)deutschen und einer tschechischen Sicht auf die Geschichte besteht. Die Grundthese dabei ist, dass die sudetendeutsche Geschichtsinterpretation belastend für eine konstruktive Zukunft zwischen beiden Staaten ist. Zudem hat die Politik der Sudetendeutschen Landsmannschaft immer wieder zwischenstaatliche Konflikte heraufbeschworen und eine kritische Aufarbeitung der Vergangenheit behindert. Anhand zahlreicher Fallstudien wird diese These in dem Band belegt. 136 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783631573082

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 29,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer