Lieber nichts werden als nicht werden: Heinrich von Kleist oder die ent-setzende Nacht des Kriegers - von der Wunschproduktion als nomadischer ... Universitaires Européennes) (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783631452035: Lieber nichts werden als nicht werden: Heinrich von Kleist oder die ent-setzende Nacht des Kriegers - von der Wunschproduktion als nomadischer ... Universitaires Européennes) (German Edition)

Die Arbeit über Heinrich von Kleist untersucht die Kleistsche Theater- und Literaturproduktion (insbesondere «Penthesilea» und den «Marionettentheateraufsatz») aus poststrukturalistischer und schizoanalytischer Sicht und kennzeichnet Kleist als Vorläufer postmoderner Literatur- und Theaterproduktion. Kleist wird dabei in Bezug gesetzt zu literarischen Vorläufern und Nachfolgern (G. Bruno, Nietzsche und Kafka), sowie mit postmodernen Theaterkonzeptionen von u.a. Artaud, Carmelo Bene, Richard Foreman und Klaus Michael Grüber.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

About the Author:

Der Autor: Volker Herrlinger-Mebus wurde 1957 in Heilbronn geboren. Er studierte Theaterwissenschaft, Neuere Deutsche Literatur und Ethnologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seit 1988 arbeitet er als wissenschaftlicher Mitarbeiter und freier Übersetzer. Von November 1988 bis Februar 1992 promovierte er am Institut für Theaterwissenschaft München.

Language Notes:

Text: German

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Volker Herrlinger-Mebus
Verlag: Peter Gmbh Lang Sep 1992 (1992)
ISBN 10: 3631452039 ISBN 13: 9783631452035
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Peter Gmbh Lang Sep 1992, 1992. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. Neuware - Die Arbeit über Heinrich von Kleist untersucht die Kleistsche Theater- und Literaturproduktion (insbesondere «Penthesilea» und den «Marionettentheateraufsatz») aus poststrukturalistischer und schizoanalytischer Sicht und kennzeichnet Kleist als Vorläufer postmoderner Literatur- und Theaterproduktion. Kleist wird dabei in Bezug gesetzt zu literarischen Vorläufern und Nachfolgern (G. Bruno, Nietzsche und Kafka), sowie mit postmodernen Theaterkonzeptionen von u.a. Artaud, Carmelo Bene, Richard Foreman und Klaus Michael Grüber. 410 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783631452035

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 76,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer