Der Blick, der aufs Grauen geht. Zur Bestimmung von Theologie in Geschichte als Unheilskontinuum

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783631418352: Der Blick, der aufs Grauen geht. Zur Bestimmung von Theologie in Geschichte als Unheilskontinuum
Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Hans-Gerd Schwandt
Verlag: Peter Gmbh Lang Jun 1989 (1989)
ISBN 10: 3631418353 ISBN 13: 9783631418352
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Peter Gmbh Lang Jun 1989, 1989. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 210x142x7 mm. Neuware - Die Theologie sieht sich heute in niemals radikaler erfahrener Weise mit der Notwendigkeit konfrontiert, ihr Sprechen von Gott im Kontext geschichtlichen Bewußtseins zu begründen. Sie gerät dabei in die Schwierigkeit, Gott als geschichtlich Handelnden mit der Entdeckung des Menschen als Geschichtssubjekt vermitteln zu müssen. Dies radikalisiert sich noch, wenn nicht nur die «Siege» der Geschichte, sondern ihre Katastrophen, ihre Opfer entdeckt werden. Wie läßt die theologische Rede von geschichtlichem Heil sich mit der Analyse von Geschichte als einem «Kontinuum von Katastrophen» noch vereinbaren Theologie wird im «Blick, der aufs Grauen geht», zumindest fragmentarisch: Sie kann das, wovon sie spricht, nur noch als vermißt beklagen. 132 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783631418352

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 32,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer