«Zigeunerpolitik» im Deutschen Kaiserreich 1871-1918 (Sinti- und Romastudien) (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783631379523: «Zigeunerpolitik» im Deutschen Kaiserreich 1871-1918 (Sinti- und Romastudien) (German Edition)

War die «Zigeunerpolitik» bereits im Deutschen Kaiserreich auch rassistisch geprägt? In der Forschung ist dies bisher überwiegend verneint worden. In dieser quellenkritischen Darstellung konnte hingegen belegt werden, daß die Sinti und Roma nicht nur von den Behörden als Ethnie wahrgenommen wurden, sondern zusätzlich unter dem Einfluß der Rassentheorien als ein minderwertiges Volk galten. Diese Einschätzung hatte Konsequenzen: Nach der Reichsgründung wurden alle sogenannten «ausländischen Zigeuner» des Reiches verwiesen. Seit 1886 wurden dann auch diejenigen Sinti und Roma, die eindeutig die Staatsangehörigkeit eines deutschen Landes nachweisen konnten, einer polizeilichen Kontrolle und Erfassung unterstellt. Wie sich diese diskriminierende «Zigeunerpolitik» im preußisch-deutschen Rechts- und Verfassungsstaat entwickelte, wird in dieser Arbeit am Beispiel der Länder Bayern, Preußen und Sachsen chronologisch dargestellt.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

About the Author:

Die Autorin: Marion Bonillo, geboren 1969 in Langenhagen, studierte an der Freien Universität Berlin Geschichte und Germanistik.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Marion Bonillo
Verlag: Peter Gmbh Lang Sep 2001 (2001)
ISBN 10: 3631379528 ISBN 13: 9783631379523
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Peter Gmbh Lang Sep 2001, 2001. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. Neuware - War die «Zigeunerpolitik» bereits im Deutschen Kaiserreich auch rassistisch geprägt In der Forschung ist dies bisher überwiegend verneint worden. In dieser quellenkritischen Darstellung konnte hingegen belegt werden, daß die Sinti und Roma nicht nur von den Behörden als Ethnie wahrgenommen wurden, sondern zusätzlich unter dem Einfluß der Rassentheorien als ein minderwertiges Volk galten. Diese Einschätzung hatte Konsequenzen: Nach der Reichsgründung wurden alle sogenannten «ausländischen Zigeuner» des Reiches verwiesen. Seit 1886 wurden dann auch diejenigen Sinti und Roma, die eindeutig die Staatsangehörigkeit eines deutschen Landes nachweisen konnten, einer polizeilichen Kontrolle und Erfassung unterstellt. Wie sich diese diskriminierende «Zigeunerpolitik» im preußisch-deutschen Rechts- und Verfassungsstaat entwickelte, wird in dieser Arbeit am Beispiel der Länder Bayern, Preußen und Sachsen chronologisch dargestellt. 276 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783631379523

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 63,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer