Der erleichterte Bezugsrechtsausschluß bei Wandelschuldverschreibungen, Gewinnschuldverschreibungen und Genußrechten: Zur Reichweite des Verweises in ... / European University Studie)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783631358399: Der erleichterte Bezugsrechtsausschluß bei Wandelschuldverschreibungen, Gewinnschuldverschreibungen und Genußrechten: Zur Reichweite des Verweises in ... / European University Studie)
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 

Die Regelung zum erleichterten Bezugsrechtsausschluß ( 186 Abs. 3 S. 4 AktG) wurde 1994 in das AktG aufgenommen. Während die neue Vorschrift hinsichtlich einer direkten Anwendung ein großes literarisches Echo gefunden hat, blieb die Frage der sinngemäßen Geltung für die Finanztitel des 221 AktG weitgehend unberücksichtigt. Die vereinzelt erschienenen Stellungnahmen sind kontrovers. Diese Arbeit untersucht, ob sich der Sinn der Neuregelung sowie insbesondere der in ihr verankerte Aktionärsschutz auch im Rahmen von 221 AktG aufrechterhalten lassen. Unter Einbeziehung aktueller betriebswirtschaftlicher Erkenntnisse kommt die Arbeit im Hinblick auf Wandelschuldverschreibungen zu einem positiven Ergebnis.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Biografía del autor:

Der Autor: Holger Hofmeister wurde 1973 in Braunschweig geboren. Ab 1993 Studium der Rechtswissenschaften an der Universitat Regensburg. 1. Staatsexamen 1998. Zur Zeit ist er Rechtsreferendar beim Oberlandesgericht Dusseldorf."

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Holger Hofmeister
Verlag: Peter Gmbh Lang Nov 1999 (1999)
ISBN 10: 3631358393 ISBN 13: 9783631358399
Neu Taschenbuch Anzahl: 2
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Peter Gmbh Lang Nov 1999, 1999. Taschenbuch. Zustand: Neu. Neuware - Die Regelung zum erleichterten Bezugsrechtsausschluß ( 186 Abs. 3 S. 4 AktG) wurde 1994 in das AktG aufgenommen. Während die neue Vorschrift hinsichtlich einer direkten Anwendung ein großes literarisches Echo gefunden hat, blieb die Frage der sinngemäßen Geltung für die Finanztitel des 221 AktG weitgehend unberücksichtigt. Die vereinzelt erschienenen Stellungnahmen sind kontrovers. Diese Arbeit untersucht, ob sich der Sinn der Neuregelung sowie insbesondere der in ihr verankerte Aktionärsschutz auch im Rahmen von 221 AktG aufrechterhalten lassen. Unter Einbeziehung aktueller betriebswirtschaftlicher Erkenntnisse kommt die Arbeit im Hinblick auf Wandelschuldverschreibungen zu einem positiven Ergebnis. 155 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783631358399

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Neu kaufen
EUR 54,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer