Verwandte Artikel zu Handbuch. Motorräder

9783625207481: Handbuch. Motorräder
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 

Naumann & Göbel, Köln, 2000. 288 Seiten mit zahlreichen Abb., Pbd - Neuwertig -

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Gebraucht kaufen
Zustand: Sehr gut
288 Seiten Erste Seite etwas geknickt... Mehr zu diesem Angebot erfahren

Versand: EUR 8,99
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

Beispielbild für diese ISBN

1.

Ahlsdorf, M. / Becker, D. / Christmann, H. Heil, Carsten:
Verlag: Naumann & Göbel, (2000)
ISBN 10: 3625207486 ISBN 13: 9783625207481
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Gabis Bücherlager
(Karlsruhe, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Gebundene Ausgabe. Zustand: Sehr gut. 288 Seiten Erste Seite etwas geknickt * Versand innerhalb 24h, Rechnung mit ausgewiesener MwSt, zuverlässiger Service LL-1-1-1 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 800. Artikel-Nr. 22822

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 2,10
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 8,99
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Beispielbild für diese ISBN

2.

Carsten, Heil:
Verlag: Naumann & Göbel Verlagsesellschaft, (2000)
ISBN 10: 3625207486 ISBN 13: 9783625207481
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Hübner Einzelunternehmen
(Hamburg, HH, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Ill.Opd. 288 Seiten Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 400. Artikel-Nr. 93824

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 6,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 12,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

3.

Heil, Carsten / Ahlsdorf, M. / Becker, D. / Ch
Verlag: Naumann & Göbel, s.l (2000)
ISBN 10: 3625207486 ISBN 13: 9783625207481
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Lausitzer Buchversand
(Drochow, D, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Pappband. 22 cm o.angabe. 288 Seiten. Illustrierter Pappeinband. gebrauchs und Lagerspuren. (BB150o). "Einleitung.Firmen mit den unterschiedlichsten Wurzeln beschäftigten sich zum Ende des 19. Jahrhunderts mit motorisierten Zweirä dem. Neben Bianchi in Italien Das erste in Serie produzierte Motorrad der Welt stammte von Hildebrand und Wolftti filier. Der Partner Alois Wolfmüller oder den Russen Michel Werner mit seinem Bruder Eugène. All die se Herren haben das Wort Motorrad in Umlauf gebracht die Münchner ließen sich das Wort schützen. 1894 stellten sie den ersten Prototyp zur kommerziellen Fertigung vor, so dass ihr Vehikel als erstes Serienmotorrad der Welt gilt. Das Motorrad der Werners bekam dagegen nach Versuchen mit dem Motor über dem Vorderrad ab 1900 serienmäßig das uns be kannte Aussehen.Zweizylinder-Viertaktmotor mit Glührohrzündung und Wasserkühlung hatte knapp 1,5 Liter Hubraum und leistete 2,5 PS.[ab 1897), Adler in Deutschland, Norton in England oder Peugeot in Frankreich (alle ab 1899) gab es auch die Münchner Brüder Wilhelm und hein- Spitzenpolitik Wer vorn rennt hat recht Und gerannt wird seit 1899, als am österreichischen Exelbeg das erste "Rennen für Motocyclettes" ausgeschrieben wird. Die rasante Entwicklung zeigt bald ein ernsthaftes Problem: Bei hohen Geschwindigkeiten könkaum noch festhalten, geschweige denn zahlreiche Hebel bedienen. Eine Federung war also unabdingbar. Wer wann genau die erste einsetzte, lässt sich schwerlich sagen. Die französische Griffon soll 1903 schon eine gehabt haben. Sicher ist, dass Peugeot im Jahr 1904 mit der Truffault-Gabel eines der modernsten Motorräder hatte. Spätestens Nortons Sieg bei der ersten Tourist Tro-phy 1907 mit schraubengefederter Trapezgabel markierte den Durchbruch. Bis zum Ersten Weltkrieg hatten alle größeren Motorräder irgendeine Vorderradfederung. Zur gleichen Zeit entstanden auch die ersten H i nterradfederungen. Da sie das Fahren zwar komfortabler, bei höheren Geschwindigkeiten jedoch instabiler machten, verzichtete man im Rennsport noch darauf. Marke Indian. Und zwar 1907 bei den Reliability Trials und 1911 bei der Tourist Trophy. Indian hatte ein zuverlässiges Zahnradgetriebe mit zwei Gängen entwickelt, das mittels Kupplung während der Fahrt geschaltet werden konnte: in Kombination mit dem nicht rutschenden Kettenantrieb das überlegene Konzept Der Fairness halber sei erwähnt, dass Englands Vorzeige-Rennma-schine Rudge 1913 ein Getriebe mit verstellbarer Riemenscheibe hatte, das bis zu 21 Gänge ermöglichte. Das reichte in jenem Jahr für den zweiten Platz in der Senior-TT - und wird eine große Bedeutung bekommen.Lauter kleine Stinker"Auszüge aus dem buch 600 Gramm. Artikel-Nr. 592145846

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 10,84
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

4.

Heil, Carsten / Ahlsdorf, M. / Becker, D. / Christmann, H.
ISBN 10: 3625207486 ISBN 13: 9783625207481
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Celler Versandantiquariat
(Eicklingen, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Naumann & Göbel, Köln, 2000. 288 Seiten mit zahlreichen Abb., Pbd---- Neuwertig - 580 Gramm. Artikel-Nr. 1e8313

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 7,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 31,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer
Foto des Verkäufers

5.

Heil, Carsten / Ahlsdorf, M. / Becker, D. / Christmann, H.
Verlag: Naumann & Göbel (2000)
ISBN 10: 3625207486 ISBN 13: 9783625207481
Gebraucht Karton Anzahl: 1
Anbieter
Antiquariat Bernhardt
(Kassel, Deutschland)
Bewertung

Buchbeschreibung Karton. Zust: Gutes Exemplar. mit zahlreichen Abbildungen, 288 S. Deutsch 600g. Artikel-Nr. 507182

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Verkäufer kontaktieren

Gebraucht kaufen
EUR 4,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 35,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer