Arbeit neu denken: Wie wir die Chancen der New Economy nutzen können

 
9783593365619: Arbeit neu denken: Wie wir die Chancen der New Economy nutzen können

New Economy - der Begriff ist zum Synonym für den Wirtschaftsboom in den USA und für Phänomene wie blühende Konjunktur und sinkende Arbeitslosigkeit geworden. Europa hinkt den USA in dieser Entwicklung sicher um einige Jahre hinterher. Doch gerade diese Verzögerung könnte zum großen Vorteil werden: Es besteht die historische Chance, an einer New Economy europäischer Prägung aktiv mitzuwirken, Arbeit neu zu denken und den Wandel konstruktiv zu gestalten.
Neue Berufe entstehen, Ortsunabhängigkeit und flexible Arbeitszeiten werden zur Normalität, der selbstverantwortliche Mitarbeiter löst den angepassten Befehlsempfänger ab, Start-Ups werden nicht mehr behindert, sondern gefördert... Parteien, Schulen, Gewerkschaften und Unternehmen müssen hierzulande umdenken. Denn die Voraussetzungen sind geschaffen, damit Arbeit in Zukunft freier, weniger entfremdet, interessanter und sogar lustvoller sein kann.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Book Description:

01.08.2000 / ManagerMagazin:
Keine Ruhe, nirgends

"Wer die Neue Wirtschaft verstehen will, sollte dieses Buch lesen. Eine spaßige, eingängige und spannende Lektüre."

19.08.2000 / Süddeutsche Zeitung:
SZ-Journalisten über die New Economy

"Die Autoren zeigen, was New Economy bedeutet: Eine neue Welt- und Wirtschaftssicht, ein neues Bild vom Menschen und seinen Möglichkeiten."

09.09.2000 / Die literarische Welt:
Die Zukunft ist weiblich

"Ein origineller Ansatz, der nicht der US-Internet-Welt hinterherhechelt."

09.09.2000 / Der Standard:
Bunt, schillernd aber auch riskant

"Wer wissen will, was zu tun ist, sollte dieses Buch lesen."

09.09.2000 / KarrierenStandard:
Bunt, schillernd aber auch riskant

"Ein ideologiefreier, objektiv-neugieriger Zugang zur New Economy."

06.10.2000 / Das Parlament:
Jeder führt sich selbst

"Dieses Buch möchte man nicht mehr aus der Hand legen."

17.10.2000 / Handelsblatt:
Das Ende der alten Arbeitswelt

"Die Autoren skizzieren in ihrem flott geschriebenen Buch wichtige Umwälzungen im Übergang von der Industrie- zur Informations- und Wissensgesellschaft."

23.12.2000 / Der Standard:
Karriereinnovation

"Die neue Arbeitskultur: bunt, schillernd, riskant - aber auch voller Chancen für den Einzelnen."

19.07.2001 / Börsen-Kurier:
Arbeit neu denken

"Das Buch bietet persönliche Denkanstösse und die Möglichkeit, sich sachlich mit der Thematik auseinanderzusetzen."

About the Author:

Dagmar Deckstein ist Wirtschaftsredakteurin bei der Süddeutschen Zeitung mit dem Schwerpunkt Arbeit.

Peter Felixberger, Lektor und Publizist, leitet das Redaktionsbüro Wort & Tat bei München. Er schreibt unter anderem für die Süddeutsche Zeitung, das Handelsblatt und die Frankfurter Rundschau.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Gebraucht kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 12,00
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Deckstein, Dagmar und Peter Felixberger :
ISBN 10: 3593365618 ISBN 13: 9783593365619
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Wimbauer Buchversand
(Hagen, NRW, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Frankfurt 2000: Campus, 222 Seiten, Pappband mit Schutzumschlag.- Schutzumschlag mit starken Anrissen/Knicken/berieben; Buch: Mängelstempel und -striche auf Schnitt, Kanten bestossen. -[ Standort Wimregal . HAA-9212 ISBN 3593365618 ||| Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 419. Artikel-Nr. 77864

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 4,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 12,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer