Umweltmonitoring mit natürlichen Indikatoren: Pflanzen ? Boden ? Wasser ? Luft

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783540625377: Umweltmonitoring mit natürlichen Indikatoren: Pflanzen ? Boden ? Wasser ? Luft
Reseña del editor:

Wasser". Dieser MeBfiihler wird nun irgendwo in der Natur installiert, der Beob­ achter befindet sich weit entfemt, vor einem Bildschirm sitzend, auf den die MeB­ signale iibertragen werden. Es solI festgestellt werden, ob es regnet oder nicht. 1st nun das MeBintervall zu groB eingesteIlt, etwa alle 12 Stunden ein Signal, so kann der Beobachter bei der Information ,,Nicht-Wasser" keine Aussage dariiber treffen, ob es regnet oder nicht. Da Regen fUr einen konkreten Raurn betrachtet ein Wechsel von "Wasser" und ,,Nicht-Wasser", eben die diskreten Regentropfen, darsteIlt, ist die Information ,,Nicht-Wasser" ebenso fiir Regen wie fUr schOnes Wetter richtig, bei Regen eben nur weniger oft. Nach dieser Erfahrung wird das MeBintervaIl nun verkleinert, alle paar Sekun­ den erhiUt nun der Beobachter eine Information iiber "Wasser" und ,,Nicht­ Wasser". Und jeden Abend urn halb Sieben bis Sieben Uhr regnet es, zurnindest meldet der Fiihler abwechselnd "Wasser" und ,,Nicht-Wasser". Des Ratsels Lo­ sung: Jeden Abend wird der Garten gesprengt, in dem sich der MeBfiihler befindet. Der Raurn, der vom MeBfiihler erfaBt wird, ist zu klein, urn eindeutig zwischen natiirlichem Regen und anderen sporadischen Wassertropfenereignissen unter­ scheiden zu konnen. Fiir einen an den Bildschirm verbannten Beobachter ist die Feststellung, ob es regnet, nur gegeben, wenn mehrere MeBfiihler iiber einen hin­ reichend groBen Raum verteilt in entsprechend kurzen Intervallen eine Information dariiber liefem, ob sie gerade vom Wasser oder von Luft umgeben sind. MeBraurn und MeBzeit bestimmen also die durch die Messungen gewonnene Aussage.

Reseña del editor:

Umweltmonitoring erkennt und bewertet die durch menschliche Tatigkeit in die Umwelt eingebrachten chemischen Elemente und deren Konzentration. Umweltmonitoring mit Hilfe naturlicher Indikatoren stellt hierbei eine preisgunstige Alternative zu den sonst ublichen Verfahren dar.Nach ausfuhrlicher Einfuhrung in die Grundlagen der Geochemie der Landschaft stellt der Autor ausgewahlte naturliche Indikatoren, die sich durch besonders gute Messfahigkeit auszeichnen, anhand von Fallbeispielen vor. Dabei legt er besonderen Wert auf die mathematische Bearbeitung und die verschiedenen Vergleichsmoglichkeiten chemischer Daten, die mittels naturlicher Indikatoren gewonnen wurden. Die Praxisbeispiele entstammen meist besonders belasteten urbanen Okosystemen

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben