Europa - seine Kultur, seine Barbarei: Exzentrische Identität und römische Sekundarität (Das Bild vom Menschen und die Ordnung der Gesellschaft)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783531184739: Europa - seine Kultur, seine Barbarei: Exzentrische Identität und römische Sekundarität (Das Bild vom Menschen und die Ordnung der Gesellschaft)
Críticas:

"[...] Brague versucht im vorliegenden Werk eine These zur Identität Europas, die originell im ursprünglichen Sinne des Wortes ist." Die Tagespost - Katholische Zeitung für Politik, Gesellschaft und Kultur, 25.08.2012

Reseña del editor:

Europa besitzt keine Identität im Sinne eines kulturellen oder religiösen Erbes, sondern definiert sich durch seine Spannung zwischen einer Klassik der Anderen, die es anzueignen, und einer Barbarei im Inneren, die es zu überwinden gilt. Das Besondere der europäischen Identität liegt in ihrer ‚kulturellen Zweitrangigkeit‘: in dem Wissen, nicht ursprünglich zu sein, sondern vor sich Anderes, Früheres zu haben – kulturell die griechische Antike, religiös das Judentum. ‚Römisch‘ ist die Haltung der Aneignung, der Überlieferung und der Weitergabe: Europas exzentrische Identität ist die Quelle aller Renaissancen, deren dieser Kontinent fähig gewesen ist, von der karolingischen Renaissance bis zur Renaissance des Hellenismus der deutschen Klassik. Das ‚Römertum‘ der Europäer ist zum Ursprung ihres kulturellen Reichtums geworden. Und heute stellt sich die Frage, ob wir noch ‚Römer‘ sind und sein wollen: aneignend, überliefernd, weitergebend. Wer Europa verstehen lernen will, muss zu diesem Buch, das inzwischen in dreizehn Sprachen übersetzt wurde, greifen.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Rémi Brague
Verlag: VS Verlag Für Sozialw. Mai 2012 (2012)
ISBN 10: 3531184733 ISBN 13: 9783531184739
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung VS Verlag Für Sozialw. Mai 2012, 2012. Buch. Buchzustand: Neu. 219x159x20 mm. Neuware - Europa besitzt keine Identität im Sinne eines kulturellen oder religiösen Erbes, sondern definiert sich durch seine Spannung zwischen einer Klassik der Anderen, die es anzueignen, und einer Barbarei im Inneren, die es zu überwinden gilt. Das Besondere der europäischen Identität liegt in ihrer 'kulturellen Zweitrangigkeit': in dem Wissen, nicht ursprünglich zu sein, sondern vor sich Anderes, Früheres zu haben - kulturell die griechische Antike, religiös das Judentum. 'Römisch' ist die Haltung der Aneignung, der Überlieferung und der Weitergabe: Europas exzentrische Identität ist die Quelle aller Renaissancen, deren dieser Kontinent fähig gewesen ist, von der karolingischen Renaissance bis zur Renaissance des Hellenismus der deutschen Klassik. Das 'Römertum' der Europäer ist zum Ursprung ihres kulturellen Reichtums geworden. Und heute stellt sich die Frage, ob wir noch 'Römer' sind und sein wollen: aneignend, überliefernd, weitergebend. Wer Europa verstehen lernen will, muss zu diesem Buch, das inzwischen in dreizehn Sprachen übersetzt wurde, greifen. 249 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783531184739

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 34,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer