Sterben als Spektakel: Zur kommunikativen Dimension des politisch motivierten Suizids (Veröffentlichungen der Sektion Religionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie)

3 durchschnittliche Bewertung
( 1 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783531184616: Sterben als Spektakel: Zur kommunikativen Dimension des politisch motivierten Suizids (Veröffentlichungen der Sektion Religionssoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie)
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 

Hard to find

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Reseña del editor:

Die Medien berichten regelmäßig über Selbstmordattentate im Irak, in Pakistan und Afghanistan. Eine geringere mediale Aufmerksamkeit erhalten gewaltfreie Formen des Selbstopfers wie die Selbstverbrennung und das Todesfasten. Jenseits von Spekulationen, Kulturalisierungen und Pathologisierungen nähert sich der Autor diesem keineswegs seltenen Phänomen auf empirischer Basis. Anhand einer Analyse ausgewählter Abschiedsnachrichten und Märtyrervideos wird herausgearbeitet, wer die Adressaten eines solchen Aktes sind, welche Handlungserwartungen an diese gestellt werden und unter welchen Bedingungen der eigene Tod zu einer „Medienwaffe“ werden kann.

Biografía del autor:

Dr. Lorenz Graitl promovierte bei Prof. Dr. Helgard Kramer am Institut für Soziologie der Freien Universität Berlin.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben