Der Kalender und die Folgen: Uwe Johnsons Roman Jahrestage. Ein Beitrag zum Problem des kollektiven Gedachtnisses (Johnson-Studien)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783525209431: Der Kalender und die Folgen: Uwe Johnsons Roman Jahrestage. Ein Beitrag zum Problem des kollektiven Gedachtnisses (Johnson-Studien)

European Book

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Gebraucht kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 12,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Schmidt, Thomas:
ISBN 10: 3525209436 ISBN 13: 9783525209431
Gebraucht Softcover Anzahl: 4
Anbieter
SKULIMA Wiss. Versandbuchhandlung
(Westhofen, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Uwe Johnsons Roman "Jahrestage". Ein Beitrag zum Problem des kollektiven Gedächtnisses. Ein Buch, das "Jahrestage" heißt, muss auch von der Erinnerungstechnik Jahrestag handeln. Mit dieser verblüffend einfachen Hypothese legt Thomas Schmidt das breite Spektrum von Jahrestagen in Uwe Johnsons großem Roman frei und eröffnet der Interpretation auf diese Weise einen neuen Zugang. Im Anschluss an aktuelle kulturanthropologische Debatten zeigt der Autor in einer subtilen Analyse, dass Johnson mit dem Jahrestag eine kollektive Mnemotechnik auf ihre literarische und kulturelle Leistungsfähigkeit hin prüft. Daraus ergeben sich Präliminarien zu einer Theorie des kalendarischen Erinnerns, die einen wichtigen Beitrag zur interdisziplinären Diskussion über das kollektive Gedächtnis und seine Medien darstellen. Im Zentrum der philologischen Untersuchung steht die Offenlegung eines vom jüdischen Festkreis getragenen Referenztextes, an dem Johnson seine Erzählung orientiert und an dem er das deutsch-jüdische Verhältnis nach dem Holocaust zur Sprache bringt. Dieser Referenztext birgt auch das Programm des Romans - und das heißt Überlieferung, zu der die jüdische Gedächtniskultur die entscheidenden Stichworte liefert. Aus dieser Perspektive hat Johnsons Hauptwerk an Aktualität nichts eingebüßt. Es nimmt nicht nur die deutsche Schuldgeschichte im 20. Jahrhundert zum Gegenstand, sondern siedelt das Überlieferungsexperiment auch auf jener gegenwärtig erreichten Schwelle im kollektiven Gedächtnis an, an der sich die Erinnerung von ihren personalen Trägern löst und endgültig in andere Medien übergeht - oder verlischt. 385 Seiten, broschiert (Johnson-Studien; Band 4/Vandenhoeck & Ruprecht 2000). Früher EUR 57,95 580 g. Sprache: de. Artikel-Nr. 24224

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 14,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 12,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer