Demokratische Identität: Der soziologische Pragmatismus von Charles Horton Cooley

 
9783518582053: Demokratische Identität: Der soziologische Pragmatismus von Charles Horton Cooley
Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Hans-Joachim Schubert
Verlag: Suhrkamp Verlag AG Okt 1995 (1995)
ISBN 10: 3518582054 ISBN 13: 9783518582053
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Suhrkamp Verlag AG Okt 1995, 1995. Buch. Buchzustand: Neu. 126x206x38 mm. Neuware - Charles Horton Cooley (1864-1929) gehört zur Gründergeneration der nordamerikanischen Soziologie. Sein erklärtes Ziel war es, den von Charles S. Peirce begründeten Pragmatismus für die Soziologie fruchtbar zu machen. Um die Jahrhundertwende studierte er an der University of Michigan in Ann Arbor Philosophie bei John Dewey, dem wohl bekanntesten Pragmatisten seiner Zeit, und politische Ökonomie bei Henry Carter Adams, der den Institutionalismus mit ins Leben rief. Später war Cooley Kollege von George Herbert Mead, der durch seine sozialphilosophische und -psychologische Interpretation des Pragmatismus heute unbestritten als Klassiker der Soziologie anerkannt ist. In den zwanziger und dreißiger Jahren waren Cooleys Konzepte der Ich-Identität, der Primärgruppe und des tentativen oder pragmatistischen sozialen Wandels für die empirischen Studien der von Robert Park und Ernest Burgess initiierten Chicago School von großer Bedeutung. Danach spielte sein Werk lange Zeit nur eine randständige Rolle im Kanon der etablierten Soziologie. Grund dafür war in den fünfziger und sechziger Jahren die starke Dominanz des Strukturfunktionalismus von Talcott Parsons und Robert K. Merton. Heute kann mit einem davon gelösten Blick Cooleys Werk betrachtet werden. Dabei offenbart sich eine höchst kohärente soziologische Theorie. Cooley gelang es, alle wichtigen Themen und Bereiche der Soziologie so miteinander zu verknüpfen, daß soziale Phänomene in ihrer ganzen Komplexität eine erstaunliche Transparenz gewinnen. Dies erreichte er auf einem hohen literarischen Niveau, ohne sich der Metaphorik einer Theoriesprache zu bedienen. Das überragende Thema seiner Bücher ist die Aufklärung des Verhältnisses zwischen Individuum und Gesellschaft. Individuierungs- und Vergesellschaftungsprozesse - das ist 483 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783518582053

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 16,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer