Habsburgischer Adel und Aufklarung: Bildungsverhalten des Wiener Hofadels im 18. Jahrhundert (Contubernium) (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783515096393: Habsburgischer Adel und Aufklarung: Bildungsverhalten des Wiener Hofadels im 18. Jahrhundert (Contubernium) (German Edition)

English summary: The Catholic Habsburg monarchy is generally not considered a center of the European Enlightenment, and the nobility of the court is rarely considered a bearer of this spiritual movement. Still, the clues from the milieu of the Vienna aristocracy reveal an important and multifaceted phenomenon: Enlightenment is considered neither an ideology of the bourgeoisie nor another over-epochal modernization project, but rather a time-specific system of ideas whose aim it was to create an autonomous system of values on the basis of moral training. The author shows how the nobility in the hereditary Habsburg lands, oriented towards French language and culture, turned away from the rigid Catholic Baroque erudition of Jesuits under the pressure of a crisis in education and found the road to self-enlightenment and moderate sensitivity. The study illustrates the change in the intellectual climate using as example three generations of the families Chotek, Dietrichstein and Windischgrätz, as well as the educational tracts and instructions in which the nobles transmitted their moral ideals for the following generation. German text.
German description: Die katholische Habsburgermonarchie gilt im Allgemeinen nicht als ein Zentrum der europäischen Aufklärung, und der Hofadel wird selten zu den Trägern dieser geistigen Bewegung gerechnet. Trotzdem enthuellt die Spurensuche im Milieu des Wiener Hofadels ein bedeutendes und facettenreiches Phänomen: äAufklärung bezeichnete dabei weder eine äIdeologie der Bourgeoisie, noch ein ueberepochales äModernisierungsprojekt, sondern ein zeitspezifisches Ideensystem, dessen Ziel es war, ein von der Religion autonomes Wertesystem auf der Basis der Moral auszubilden. Der Autor zeigt, wie sich der an französischer Sprache und Kultur orientierte Hochadel in den habsburgischen Erbländern unter dem Druck einer Bildungskrise von der erstarrten katholischen Barockgelehrsamkeit der Jesuiten abwandte und den Weg zur gemässigten Selbstaufklärung und Empfindsamkeit fand. Den Wandel des intellektuellen Klimas veranschaulicht die Studie am Beispiel dreier Generationen der Familien Chotek, Dietrichstein und Windischgrätz und den Erziehungstraktaten und Instruktionen, in denen die Adligen ihre moralischen Ideale der nachkommenden Generation uebermittelten.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Ivo Cerman
Verlag: Steiner Franz Verlag Jul 2010 (2010)
ISBN 10: 3515096396 ISBN 13: 9783515096393
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Steiner Franz Verlag Jul 2010, 2010. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Die katholische Habsburgermonarchie gilt im Allgemeinen nicht als ein Zentrum der europäischen Aufklärung, und der Hofadel wird selten zu den Trägern dieser geistigen Bewegung gerechnet. Trotzdem enthüllt die Spurensuche im Milieu des Wiener Hofadels ein bedeutendes und facettenreiches Phänomen: 'Aufklärung' bezeichnete dabei weder eine 'Ideologie der Bourgeoisie', noch ein überepochales 'Modernisierungsprojekt', sondern ein zeitspezifisches Ideensystem, dessen Ziel es war, ein von der Religion autonomes Wertesystem auf der Basis der Moral auszubilden. 503 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783515096393

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 87,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Cerman, Ivo:
Verlag: Franz Steiner Verlag, 29.07.2010. (2010)
ISBN 10: 3515096396 ISBN 13: 9783515096393
Neu Hardcover Anzahl: 3
Anbieter
Speyer & Peters GmbH
(Westhofen, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Franz Steiner Verlag, 29.07.2010., 2010. gebunden. Buchzustand: Neu. 503 S. Die katholische Habsburgermonarchie gilt im Allgemeinen nicht als ein Zentrum der europäischen Aufklärung, und der Hofadel wird selten zu den Trägern dieser geistigen Bewegung gerechnet. Trotzdem enthüllt die Spurensuche im Milieu des Wiener Hofadels ein bedeutendes und facettenreiches Phänomen: "Aufklärung" bezeichnete dabei weder eine "Ideologie der Bourgeoisie", noch ein überepochales Modernisierungsprojekt, sondern ein zeitspezifisches Ideensystem, dessen Ziel es war, ein von der Religion autonomes Wertesystem auf der Basis der Moral auszubilden.Der Autor zeigt, wie sich der an französischer Sprache und Kultur orientierte Hochadel in den habsburgischen Erbländern unter dem Druck einer Bildungskrise von der erstarrten katholischen Barockgelehrsamkeit der Jesuiten abwandte und den Weg zur gemäßigten Selbstaufklärung und Empfindsamkeit fand. Den Wandel des intellektuellen Klimas veranschaulicht die Studie am Beispiel dreier Generationen der Familien Chotek, Dietrichstein und Windischgrätz und den Erziehungstraktaten und Instruktionen, in denen die Adligen ihre moralischen Ideale der nachkommenden Generation übermittelten. ISBN 9783515096393 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 995. Artikel-Nr. 52003

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 87,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,30
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer