Die linke Hand: Wahrnehmung und Bewertung in der griechischen und römischen Antike (Heidelberger Althistorische Beitrage Und Epigraphische Studien)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783515094498: Die linke Hand: Wahrnehmung und Bewertung in der griechischen und römischen Antike (Heidelberger Althistorische Beitrage Und Epigraphische Studien)

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Wirth, Henning:
Verlag: Franz Steiner Verlag, 27.04.2010. (2010)
ISBN 10: 3515094490 ISBN 13: 9783515094498
Neu Paperback Anzahl: 3
Anbieter
Speyer & Peters GmbH
(Berlin, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Franz Steiner Verlag, 27.04.2010., 2010. Paperback. Buchzustand: Neu. 271 S. Zur menschlichen Wahrnehmung gehört die Einteilung des Raumes in links und rechts. Dabei ist links in der Regel negativ konnotiert: Ein ungeschickter Mensch erscheint "linkisch". Hat man ihn betrogen, so hat man ihn "gelinkt". Lange Zeit war diese Negativfärbung auch eng mit dem Bild über Linkshänder verknüpft: Linkshänder galten oftmals als behindert, erschienen asozial und ungeschickt und waren Diskriminierungen ausgesetzt.Will man den Menschen der griechischen und römischen Antike verstehen, muss man nachvollziehen, welche Rolle rechts und links in seiner Wahrnehmung und Bewertung der Welt spielten. Aus althistorischer Perspektive untersucht Henning Wirth hier folgende Fragen: Welche Vorstellungen besaßen Griechen und Römer von links? Welche Rolle war in einer mehrheitlich aus Rechtshändern bestehenden Welt, in der der rechten Hand göttliche Wirkkraft attestiert wurde, für die linke Hand vorgesehen? Und wie erklärte man sich das Phänomen der Linkshändigkeit und bewertete linkshändige Menschen? ISBN 9783515094498 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 498. Artikel-Nr. 51984

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 51,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Henning Wirth
Verlag: Steiner Franz Verlag Apr 2010 (2010)
ISBN 10: 3515094490 ISBN 13: 9783515094498
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Steiner Franz Verlag Apr 2010, 2010. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 240x170x20 mm. Neuware - Zur menschlichen Wahrnehmung gehört die Einteilung des Raumes in links und rechts. Dabei ist links in der Regel negativ konnotiert: Ein ungeschickter Mensch erscheint 'linkisch'. Hat man ihn betrogen, so hat man ihn 'gelinkt'. Lange Zeit war diese Negativfärbung auch eng mit dem Bild über Linkshänder verknüpft: Linkshänder galten oftmals als behindert, erschienen asozial und ungeschickt und waren Diskriminierungen ausgesetzt. Will man den Menschen der griechischen und römischen Antike verstehen, muss man nachvollziehen, welche Rolle rechts und links in seiner Wahrnehmung und Bewertung der Welt spielten. Aus althistorischer Perspektive untersucht Henning Wirth hier folgende Fragen: Welche Vorstellungen besaßen Griechen und Römer von links Welche Rolle war in einer mehrheitlich aus Rechtshändern bestehenden Welt, in der der rechten Hand göttliche Wirkkraft attestiert wurde, für die linke Hand vorgesehen Und wie erklärte man sich das Phänomen der Linkshändigkeit und bewertete linkshändige Menschen 271 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783515094498

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 51,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer