Transformation des Gesetzesbegriffs im Übergang zur Moderne?: Von Thomas von Aquin zu Francisco Suárez

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
 
9783515091572: Transformation des Gesetzesbegriffs im Übergang zur Moderne?: Von Thomas von Aquin zu Francisco Suárez

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Manfred Walther, Matthias Walther
Verlag: Franz Steiner Verlag, 11.12.2007. (2007)
ISBN 10: 3515091572 ISBN 13: 9783515091572
Neu Paperback Anzahl: 3
Anbieter
Speyer & Peters GmbH
(Berlin, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Franz Steiner Verlag, 11.12.2007., 2007. Paperback. Buchzustand: Neu. 203 S. Der Band widmet sich einer im deutschsprachigen Raum bisher wenig beachteten rechtsphilosophischen Strömung: der sog. Spanischen Spätscholastik. Die Studien, die im Rahmen des Arbeitskreises Ideengeschichte der Rechtsphilosophie entstanden, durchleuchten dabei insbesondere ihren Beitrag zum Übergang zur Moderne. Vor dem Hintergrund der Rechtslehre von Thomas von Aquin, mit einem Zwischenschritt bei Marsilius von Padua, führen die Beiträge zu Francisco Suárez, dem herausragendsten Vertreter der Spanischen Spätscholastik. Im Zentrum steht die Frage, ob sich bei ihm Ansätze zu einer neuen, säkularen Gestalt von Rechtstheorie, -philosophie und -theologie erkennen lassen. Überlegungen zur Karriere der bei Suárez zentralen Zwei-Welten-Theorie bis zu Kant beschließen den Band. ISBN 9783515091572 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 350. Artikel-Nr. 45131

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 42,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Manfred Walther, Matthias Walther
Verlag: Steiner Franz Verlag Dez 2007 (2007)
ISBN 10: 3515091572 ISBN 13: 9783515091572
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Steiner Franz Verlag Dez 2007, 2007. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 240x170x17 mm. Neuware - Der Band widmet sich einer im deutschsprachigen Raum bisher wenig beachteten rechtsphilosophischen Strömung: der sog. Spanischen Spätscholastik. Die Studien, die im Rahmen des Arbeitskreises 'Ideengeschichte der Rechtsphilosophie' entstanden, durchleuchten dabei insbesondere ihren Beitrag zum Übergang zur Moderne. Vor dem Hintergrund der Rechtslehre von Thomas von Aquin, mit einem Zwischenschritt bei Marsilius von Padua, führen die Beiträge zu Francisco Suárez, dem herausragendsten Vertreter der Spanischen Spätscholastik. Im Zentrum steht die Frage, ob sich bei ihm Ansätze zu einer neuen, säkularen Gestalt von Rechtstheorie, -philosophie und -theologie erkennen lassen. Überlegungen zur Karriere der bei Suárez zentralen 'Zwei-Welten-Theorie' bis zu Kant beschließen den Band. 202 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783515091572

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 42,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer