Lesegesellschaften an Mosel und Mittelrhein im Zeitalter des aufgeklärten Absolutismus: Ein Beitrag zur Sozialgeschichte der Aufklärung im Kurfürstentum Trier (Geschichtliche Landeskunde)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783515069458: Lesegesellschaften an Mosel und Mittelrhein im Zeitalter des aufgeklärten Absolutismus: Ein Beitrag zur Sozialgeschichte der Aufklärung im Kurfürstentum Trier (Geschichtliche Landeskunde)

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Tilgner, Hilmar:
Verlag: Franz Steiner Verlag, 23.07.2001. (2001)
ISBN 10: 3515069453 ISBN 13: 9783515069458
Neu Hardcover Anzahl: 3
Anbieter
Speyer & Peters GmbH
(Berlin, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Franz Steiner Verlag, 23.07.2001., 2001. gebunden. Buchzustand: Neu. 546 S. Die Lesegesellschaften, die mit den Freimaurer- und Illuminatenlogen zu den aufgeklärten Gesellschaften des 18. Jahrhunderts zählten, waren die eigentlichen Bildungsinstitute der damaligen Zeit. In ihnen fand sich die aristokratisch-bürgerliche Intelligenz zusammen, zugleich aber waren sie auch Plattform für Diskussion und Rezeption des Ideenguts der Aufklärung. Der Autor analysiert anhand der Trierer, Koblenzer und auch der Mainzer Lesegesellschaft, die zu den namhaftesten im Mittelrhein-Mosel-Gebiet gehörten, Lesegesellschaften als Bewegungszentren und Kristallisationspunkte der Aufklärung in der Region.Die Lesegesellschaften werden in ihrer engen personellen Verflechtung und strukturalen Verklammerung mit Institutionen und inhaltlichen Schwerpunkten der aufgeklärten staatlichen und kirchlichen Reformen dargestellt. Die Untersuchung macht Handlungsstrategien bei der Verbreitung der Aufklärung und der Durchsetzung aufgeklärter Reformen sichtbar, wie auch beim Transfer des Gedankenguts der Aufklärung aus den Eliteschichten nach unten”. Die Lesegesellschaften entwickeln in einem sich drastisch ändernden Umfeld (Französische Revolution) eine Eigendynamik, die zunehmend zur Ausbildung einer politischen Gegenöffentlichkeit führte. Vor allem für die Trierer Lesegesellschaft wird dieser Prozeß eingehend analysiert.Das Augenmerk gilt darüber hinaus der überregionalen Verflechtung der Lesegesellschaften in Trier, Mainz, Koblenz und Würzburg sowie der Vernetzung insbesondere mit den Illuminatenlogen. Die Dissertation wurde 1997 mit dem Preis der Johannes Gutenberg-Universität zu Mainz ausgezeichnet. ISBN 9783515069458 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 1272. Artikel-Nr. 44056

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 74,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Hilmar Tilgner
Verlag: Steiner Franz Verlag Jul 2001 (2001)
ISBN 10: 3515069453 ISBN 13: 9783515069458
Neu Anzahl: 2
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Steiner Franz Verlag Jul 2001, 2001. Buch. Buchzustand: Neu. 246x174x40 mm. Neuware - Die Lesegesellschaften, die mit den Freimaurer- und Illuminatenlogen zu den aufgeklärten Gesellschaften des 18. Jahrhunderts zählten, waren die eigentlichen Bildungsinstitute der damaligen Zeit. In ihnen fand sich die aristokratisch-bürgerliche Intelligenz zusammen, zugleich aber waren sie auch Plattform für Diskussion und Rezeption des Ideenguts der Aufklärung. Der Autor analysiert anhand der Trierer, Koblenzer und auch der Mainzer Lesegesellschaft, die zu den namhaftesten im Mittelrhein-Mosel-Gebiet gehörten, Lesegesellschaften als Bewegungszentren und Kristallisationspunkte der Aufklärung in der Region. Die Lesegesellschaften werden in ihrer engen personellen Verflechtung und strukturalen Verklammerung mit Institutionen und inhaltlichen Schwerpunkten der aufgeklärten staatlichen und kirchlichen Reformen dargestellt. Die Untersuchung macht Handlungsstrategien bei der Verbreitung der Aufklärung und der Durchsetzung aufgeklärter Reformen sichtbar, wie auch beim Transfer des Gedankenguts der Aufklärung aus den Eliteschichten 'nach unten'. Die Lesegesellschaften entwickeln in einem sich drastisch ändernden Umfeld (Französische Revolution) eine Eigendynamik, die zunehmend zur Ausbildung einer politischen Gegenöffentlichkeit führte. Vor allem für die Trierer Lesegesellschaft wird dieser Prozeß eingehend analysiert. Das Augenmerk gilt darüber hinaus der überregionalen Verflechtung der Lesegesellschaften in Trier, Mainz, Koblenz und Würzburg sowie der Vernetzung insbesondere mit den Illuminatenlogen. Die Dissertation wurde 1997 mit dem Preis der Johannes Gutenberg-Universität zu Mainz ausgezeichnet. 546 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783515069458

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 74,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer