»Als ob die Welt aus den Fugen ginge«: Kriegserfahrungen österreichisch-ungarischer Offiziere 1914-18

 
9783506781154: »Als ob die Welt aus den Fugen ginge«: Kriegserfahrungen österreichisch-ungarischer Offiziere 1914-18
Vom Verlag:

Im Sommer 1914 zogen die Offiziere Österreich-Ungarns an der Spitze einer einzigartigen, multiethnischen Armee in den »Großen Krieg«. Doch bislang weiß man nur wenig über die Erfahrungen, die sie dort machten. Veränderte sich im Verlauf des Krieges das Selbstbild der Offiziere? Welche Rolle spielten Vorkriegserwartungen bei der Bekämpfung von Partisanen und »inneren Feinden«? Wie lässt sich die unterschiedliche Bewertung der Militärelite der Donaumonarchie im Laufe der Zeit erklären? Welche Faktoren erwiesen sich während des Krieges als entscheidend für die Kampfkraft der österreichisch-ungarischen Truppen? Und warum blendete man diese Erkenntnisse in der Nachkriegszeit systematisch aus? Auf Basis neu entdeckter Quellen beantwortet Martin Schmitz diese und andere offene Fragen und widerlegt zählebige historische Mythen.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Martin Schmitz
Verlag: Schöningh Paderborn, 07.03.2016. (2016)
ISBN 10: 3506781154 ISBN 13: 9783506781154
Neu Anzahl: 3
Anbieter
Speyer & Peters GmbH
(Berlin, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Schöningh Paderborn, 07.03.2016., 2016. gebunden. Buchzustand: Neu. 2016. 434 S. Im Sommer 1914 zogen die Offiziere Österreich-Ungarns an der Spitze einer einzigartigen, multiethnischen Armee in den Großen Krieg . Doch bislang weiß man nur wenig über die Erfahrungen, die sie dort machten. Veränderte sich im Verlauf des Krieges das Selbstbild der Offiziere? Welche Rolle spielten Vorkriegserwartungen bei der Bekämpfung von Partisanen und inneren Feinden ? Wie lässt sich die unterschiedliche Bewertung der Militärelite der Donaumonarchie im Laufe der Zeit erklären? Welche Faktoren erwiesen sich während des Krieges als entscheidend für die Kampfkraft der österreichisch-ungarischen Truppen? Und warum blendete man diese Erkenntnisse in der Nachkriegszeit systematisch aus? Auf Basis neu entdeckter Quellen beantwortet Martin Schmitz diese und andere offene Fragen und widerlegt zählebige historische Mythen. ISBN 9783506781154 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 758. Artikel-Nr. 192631

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 49,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Martin Schmitz
Verlag: Schoeningh Ferdinand Gmbh Mrz 2016 (2016)
ISBN 10: 3506781154 ISBN 13: 9783506781154
Neu Anzahl: 2
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Schoeningh Ferdinand Gmbh Mrz 2016, 2016. Buch. Buchzustand: Neu. 233x157x mm. Neuware - Im Sommer 1914 zogen die Offiziere Österreich-Ungarns an der Spitze einer einzigartigen, multiethnischen Armee in den 'Großen Krieg'. Doch bislang weiß man nur wenig über die Erfahrungen, die sie dort machten. Veränderte sich im Verlauf des Krieges das Selbstbild der Offiziere Welche Rolle spielten Vorkriegserwartungen bei der Bekämpfung von Partisanen und 'inneren Feinden' Wie lässt sich die unterschiedliche Bewertung der Militärelite der Donaumonarchie im Laufe der Zeit erklären Welche Faktoren erwiesen sich während des Krieges als entscheidend für die Kampfkraft der österreichisch-ungarischen Truppen Und warum blendete man diese Erkenntnisse in der Nachkriegszeit systematisch aus Auf Basis neu entdeckter Quellen beantwortet Martin Schmitz diese und andere offene Fragen und widerlegt zählebige historische Mythen. 460 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783506781154

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 49,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer