Höchstädt 1704. Eine Schlacht als Medienereignis

 
9783506771049: Höchstädt 1704. Eine Schlacht als Medienereignis
Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Thomas Weißbrich
Verlag: Schoeningh Ferdinand Gmbh Apr 2015 (2015)
ISBN 10: 3506771043 ISBN 13: 9783506771049
Neu Anzahl: 2
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Schoeningh Ferdinand Gmbh Apr 2015, 2015. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Am 13. August 1704 verlor die Armee König Ludwigs XIV. bei Höchstädt den Ruf ihrer Unbesiegbarkeit, der sie fast vierzig Jahre lang begleitet hatte. Ein kaiserlich-englisches Heer, geführt von Prinz Eugen von Savoyen und dem Duke of Marlborough, schlug die französischen und die mit ihnen verbündeten bayerischen Truppen nahezu vernichtend.Die Schlacht bei Höchstädt gilt in der Geschichtswissenschaft als Entscheidungsschlacht des Spanischen Erbfolgekrieges (1701-1714); als eines der großen Medienereignisse dieser Zeit fand sie bislang keine Beachtung: Durch Pressekampagnen zuvor unbekannten Ausmaßes gelang es den Siegern in den Tagen und Wochen nach der Schlacht, ihren militärischen Triumph im Kampf um die Hegemonie in Europa im öffentlichen Bewusstsein zu verankern. Das vorliegende Buch untersucht erstmals die umfangreiche deutsche und englische Kriegsberichterstattung und Gelegenheitsdichtung sowie die wenigen französischen Reaktionen zu Sieg und Niederlage. Die Studie fächert das breite Darstellungs- und Deutungsspektrum der zeitgenössischen Publikationen auf, beleuchtet ihre Entstehung und Verwendung im kulturgeschichtlichen Kontext und liefert einen Beitrag zur Erforschung frühneuzeitlicher Medienereignisse. 468 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783506771049

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 39,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer