Alberto Moravia Das Paradies. Erzählungen

ISBN 13: 9783499118500

Das Paradies. Erzählungen

2 durchschnittliche Bewertung
( 1 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783499118500: Das Paradies. Erzählungen

SCHNELLVERSAND! 1-2 Werktage. Taschenbuch Reinbek (bei Hamburg) Rowohlt, 1975. 135 Seiten Seiten leicht gebräunt Zustand: guter Zustand

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Moravia, Alberto
Verlag: Rowohlt, Hamburg (1978)
ISBN 10: 3499118505 ISBN 13: 9783499118500
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Eulennest Verlag e.K.
(Landsberg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Rowohlt, Hamburg, 1978. 8°, Paperback, 135 S., die ersten Seiten leicht fleckig, sonst guter Zustand, 34 gutbürgerliche Frauen erzählen ihre Geschichten, Artikel-Nr. HR07970

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 2,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Moravia, Alberto
Verlag: Spektrum Volk und Welt Verlag,, Berlin,
ISBN 10: 3499118505 ISBN 13: 9783499118500
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
buchgenie_de
(Altenburg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Spektrum Volk und Welt Verlag,, Berlin, Buchzustand: gut - gebraucht. Zweite Auflage,. TB, 180 S., Buch in gutem altersbedingtem Zustand, ohne Namenseintragung, ohne Widmung, Text sehr gut, Zustand: 3, gut - gebraucht, TB, Spektrum Volk und Welt Verlag, Berlin, Zweite Auflage, , 180 S., , Das Paradies, Moravia, Alberto. Artikel-Nr. BU041508

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 1,99
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 10,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Moravia, Alberto
ISBN 10: 3499118505 ISBN 13: 9783499118500
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
buchgenie_de
(Altenburg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Buchzustand: gut - gebraucht. Moravia Alberto; Das Paradies; Verlag: Volk und Wissen; Bindung: Broschiert; Auflagejahr: 1970; Seitenanzahl: 175; Gebrauchsspuren am Einband Zustand: 7, gut - gebraucht, , , Das Paradies. Erzählungen. , Moravia, Alberto. Artikel-Nr. BU075303

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 2,49
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 10,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

4.

Moravia, Alberto:
Verlag: Reinbek (bei Hamburg) Rowohlt, (1975)
ISBN 10: 3499118505 ISBN 13: 9783499118500
Gebraucht Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Reinbek (bei Hamburg) Rowohlt, 1975. Taschenbuch. 135 Seiten Seiten leicht gebräunt Zustand: guter Zustand Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 85. Artikel-Nr. 3926

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 5,80
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 7,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

5.

Moravia, Alberto
Verlag: Reinbek: Rowohlt (1988)
ISBN 10: 3499118505 ISBN 13: 9783499118500
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Antiquariat Stange
(Neu Karin, MV, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Reinbek: Rowohlt, 1988. 135 S., TB. 36.-40. Tsd., rororo 1850, geringe Gebrauchsspuren, Widmung auf Vortitel, sauberes Exemplar. Moravia zeichnet in diesen Erzählungen mit meisterhafter psychologischer Einfühlungsgabe ein Bild der modernen Frau in einer von Zynismus und viriler Überheblichkeit geprägten Konsumgesellschaft. Artikel-Nr. 9625

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 5,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 12,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

6.

Moravia, Alberto:
Verlag: Rowohlt TB-V., Rnb., (1993)
ISBN 10: 3499118505 ISBN 13: 9783499118500
Gebraucht Broschiert Anzahl: 1
Anbieter
Der Buchecker (ehemals EJAY)
(Koeln, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Rowohlt TB-V., Rnb., 1993. Broschiert. Buchzustand: Gut. leicht fleckiger Einband, Exemplar mit Gebrauchsspuren (das kann heißen: das Buch KANN normale Leseverformung wie Knicke am Buchrücken, oder leichte Nachdunklung o. ä. haben oder auch, obwohl unbeschädigt, als Mängelexemplar gekennzeichnet sein). In jedem Falle aber dem Preis und der Zustandsnote entsprechend GUT ERHALTEN. und ACHTUNG: Die Covers können vom abgebildeten Cover und die Auflagen können von den genannten abweichen AUSSER bei meinen eigenen Bildern (die mit den aufrechtstehenden Büchern vor schwarzem Hintergrund, wie auf einer Bühne) MEINE EIGENEN BILDER SIND MASSGEBEND FÜR AUFLAGE, AUSGABE UND COVER d-024d-0117 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 760. Artikel-Nr. 521491

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 1,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 16,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

7.

Moravia, Alberto
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbeck bei Hamburg, (1975)
ISBN 10: 3499118505 ISBN 13: 9783499118500
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Buchhandlung Gerhard Höcher
(Wien, AT, Österreich)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbeck bei Hamburg, 1975. Buchzustand: Gut. 135 Seiten Sehr guter Zustand - geringfügige Gebrauchsspuren 1. Auflage ( August 1975) dieser Ausgabe. Aus dem Italienischen ("Il paradiso", 1971) von E.-A. Nicklas. Autorenporträt : Alberto Moravia (geboren am 28. November 1907 in Rom; gestorben am 26. September 1990 ebenda; eigentlich Alberto Pincherle) war ein italienischer Schriftsteller. Alberto Pincherle wurde als zweites von vier Kindern einer jüdisch-katholischen Familie in der via Giovanni Sgambati in Rom geboren. Der jüdische Vater Carlo, ein Architekt und Maler, stammte aus Venedig. Seine katholische Mutter, Teresa Iginia (Gina) De Marsanich, kam aus Ancona. Moravia, das lateinische Wort für Mähren, ist ein Kunstname, den sich der Schriftsteller - in Anlehnung an den Familiennamen der väterlichen Großmutter - später zulegte. Im Alter von neun Jahren erkrankte der kleine Alberto an Knochentuberkulose und verbrachte zwischen 1916 und 1925 seine meiste Zeit in Sanatorien, u.a. zwei Jahre im "Sanatorio Codivilla" in Cortina d'Ampezzo. In dieser Zeit las er viel; die Bücher von Giacomo Leopardi und Carlo Goldoni, J.N. Arthur Rimbaud und Molière, Giovanni Boccaccio und Alessandro Manzoni, William Shakespeare und Charles Dickens, Nikolai Gogol und besonders Dostojewski wurden zu seinen wichtigsten Begleitern. Nach seiner Entlassung aus dem Sanatorium begann er 1925 mit den Aufzeichnungen seines Debüt-Romans Die Gleichgültigen. Das Buch schildert das ereignisarme Leben der verwitweten Mariagrazia, ihres Liebhabers Leo und ihrer beiden gerade erwachsen gewordenen Kinder. Die beiden großen Themen, die alle nachfolgenden Werke bestimmen - die Macht von Sexus und Geld - sind hier schon angelegt. Die Teilnahmslosigkeit und Lethargie der Hauptpersonen bestimmen den Ton und die Stimmung des Buches. Dieser 1929 publizierte Roman, den Moravia auf eigene Kosten drucken ließ, war einer der ersten existenzialistischen Romane. Schon 1927 hatte Moravia begonnen, seine ersten Erzählungen in der Zeitschrift '900 zu veröffentlichen. In den 1930er Jahren arbeitete er als Auslandskorrespondent für italienische Tageszeitungen. Aufgrund dieser Arbeit bereiste er Polen, die Republik China, Mexiko und die USA. 1936 lernte er die Schriftstellerin Elsa Morante (1912-1985) kennen, die er 1941 heiratete. Seine journalistischen Arbeiten brachten ihn jedoch bereits in den 1930er Jahren in Konflikt mit dem faschistischen Regime unter Benito Mussolini sowie dem Vatikan. Dies führte dazu, dass er Schreibverbot erhielt und seine Arbeit verlor. Er zog sich daraufhin nach Capri zurück, wo er zwischen 1941 und 1943 lebte. Dort begann er seine schriftstellerische Arbeit wieder aufzunehmen und rächte sich an dem Regime mit einer Satire über den Faschismus: La mascherata. Durch die Besetzung Roms durch die Deutschen im Jahr 1943 gerieten viele, darunter auch Moravia, in Lebensgefahr und flüchteten in die Berge der Ciociaria. Versteckt unter einfachen Menschen lebend, schrieb er an seinen nächsten Romanen, bis der Krieg beendet war. Bald nach der Befreiung Italiens durch die Amerikaner erschien mit Agostino Moravias vielleicht schönster Roman. Sprachlich schlicht und einfach, aber mit großer Eindringlichkeit zeichnet er hier das Psychogramm eines dreizehnjährigen Jungen, der mit seiner geliebten Mutter die Ferien am Meer verbringt. Nach dem Krieg nahm er die Arbeit als Journalist wieder auf, war Mitarbeiter des "Corriere della Sera" und schrieb vor allem Filmkritiken. 1947 erschien Die Römerin. Erstmals stand nun das Leben einer einfachen Frau aus der römischen Unterschicht im Mittelpunkt. Adriana wird schon als junges Mädchen von ihrer Mutter als Modell an zweitklassige Maler verkauft. Adriana rebelliert jedoch nicht gegen ihr Schicksal. Die Themen dieses Romans - Sex, Selbstmord, Wertverlust - erregten Anstoß bei der katholischen Kirche. Sie setzte das Werk 1952 wegen Obszönität auf den Index. Noch im selben Jahr hatte Moravia den Premio Strega, einen bedeutenden italienischen Literaturpreis für seine Erzählung. Artikel-Nr. 30256

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 3,81
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 13,50
Von Österreich nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer