Die Zukunft ist weiblich

 
9783492109680: Die Zukunft ist weiblich

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Mitscherlich, Margarete:
Verlag: Piper, (1997)
ISBN 10: 3492109683 ISBN 13: 9783492109680
Gebraucht Broschiert Anzahl: 1
Anbieter
buecher_baer80
(Grasellenbach - Hammelbach, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Piper, 1997. Broschiert. Buchzustand: Akzeptabel. 96 Seiten Ausgabe von 1990, Artikel stammt aus Nichtraucherhaushalt! EK1635 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 82. Artikel-Nr. 467388

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 0,93
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,70
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Mitscherlich, Margarete:
Verlag: München ; Zürich : Piper, (1990)
ISBN 10: 3492109683 ISBN 13: 9783492109680
Gebraucht kart. Anzahl: 1
Anbieter
Bücherbox
(Vlotho, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung München ; Zürich : Piper, 1990. kart. [1. - 12. Tsd.]. 96 S. ; 19 cm ,Taschenbuch - Paperback - kart.- gutes Exemplar ------Preis inklusive MwSt.------- Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 90. Artikel-Nr. 3189758

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 1,19
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 2,50
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Mitscherlich, Margarete.
Verlag: München - Zürich, R. Piper Verlag, (1990)
ISBN 10: 3492109683 ISBN 13: 9783492109680
Gebraucht 8°, Broschiert Signiert Anzahl: 1
Anbieter
Bührnheims Literatursalon GmbH
(Leipzig, SA, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung München - Zürich, R. Piper Verlag, 1990. 8°, Broschiert. 96 Seiten sauberes und frisches Exemplar, Lizenz des Pendo-Verl., Zürich, auf dem Vortitel von der Autorin kurz gewidmet, signiert und datiert, (Pf 4.7. 95). Margarete Mitscherlich-Nielsen, geb. Nielsen (* 17. Juli 1917 in Gravenstein - 12.06.2012 in Frankfurt am Main) war eine der bekanntesten Psychoanalytikerinen. Sie war außerdem Medizinerin und die Autorin zahlreicher Bücher. Mitscherlich schrieb gemeinsam mit ihrem Mann, dem Arzt und Psychoanalytiker Alexander Mitscherlich (1908–1982), das bahnbrechende Buch Die Unfähigkeit zu trauern, das 1967 Diskussionen auslöste. Darin untersuchten sie am Beispiel der deutschen nationalsozialistischen Vergangenheit und ihrer unzulänglichen Bewältigung in der Adenauer-Ära die Abwehrhaltung des Einzelnen und der Masse gegenüber Schuld und Mitschuld an politischen Verbrechen. Die Tochter eines dänischen Arztes und einer deutschen Lehrerin studierte nach dem Abitur in Flensburg Medizin und Literatur in München und Heidelberg und promovierte 1950 in Tübingen zum Dr. med. 1947 traf sie in der Schweiz den Arzt und Psychoanalytiker Alexander Mitscherlich (1908–1982), den sie 1955 heiratete. Bereits 1949 wurde der gemeinsame Sohn geboren. Ab 1967 arbeitete sie vorrangig am Sigmund-Freud-Institut in Frankfurt. Mitscherlich schrieb gemeinsam mit ihrem Mann Alexander Mitscherlich das bahnbrechende Buch Die Unfähigkeit zu trauern, das 1967 viele Diskussionen auslöste. Darin untersuchten sie am Beispiel der deutschen Nazi-Vergangenheit und ihrer unzulänglichen Bewältigung in der Adenauer-Ära die Abwehrhaltung des Einzelnen und der Masse gegenüber Schuld und Mitschuld an politischen Verbrechen. (Wikipedia) Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 86 2. Auflage 13. - 20. Tsd. Lizenzausgabe. Artikel-Nr. 14334

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 44,95
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 5,50
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer