Romain Rolland Goethe und Beethoven.

ISBN 13: 9783458191933

Goethe und Beethoven.

3,86 durchschnittliche Bewertung
( 7 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783458191933: Goethe und Beethoven.

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Rolland, Romain und Anton [Übers.] Kippenberg:
Verlag: Frankfurt am Main ; Leipzig : Insel-Verl., (1999)
ISBN 10: 3458191933 ISBN 13: 9783458191933
Gebraucht Erstausgabe Anzahl: 1
Anbieter
Antiquariat Udo Schwörer
(Pforzheim, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Frankfurt am Main ; Leipzig : Insel-Verl., 1999. Pp. Buchzustand: Gut. 1. Aufl.. 69 S. : Ill. ; 19 cm Goethe et Beethoven 3458191933 Sprache: Deutsch. Artikel-Nr. 141056

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 15,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,00
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Rolland, Romain und Anton [Übers.] Kippenberg:
Verlag: Frankfurt am Main ; Leipzig : Insel-Verl., (1999)
ISBN 10: 3458191933 ISBN 13: 9783458191933
Gebraucht Erstausgabe Anzahl: 1
Anbieter
Antiquariat Udo Schwörer
(Pforzheim, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Frankfurt am Main ; Leipzig : Insel-Verl., 1999. Pp. Buchzustand: Gut. 1. Aufl.. 69 S. : Ill. ; 19 cm Goethe et Beethoven 3458191933 Sprache: Deutsch. Artikel-Nr. 157605

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 15,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,00
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Rolland, Romain:
Verlag: Frankfurt am Main ; Leipzig : Insel, (2004)
ISBN 10: 3458191933 ISBN 13: 9783458191933
Gebraucht Anzahl: 2
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Frankfurt am Main ; Leipzig : Insel, 2004. Buchzustand: Sehr gut. 4. Aufl.. 69 S. Ein gutes und sauberes Exemplar. - Die beiden Männer kannten einander seit langem aus der Entfernung - aber auf verschiedene Art. Beethoven war es, der von ihnen beiden das tiefste Verständnis für den andern hatte. Seit seiner Kindheit nährte er sich von Goethe, war Goethe sein Abgott. Er las ihn täglich. Goethe hatte in seinem Herzen Klopstocks Stelle eingenommen. ". Wenn er (Klopstock) nur nicht immer sterben wollte! Das kömmt so wohl Zeit genug . Aber der Goethe, der lebt, und wir sollen alle mitleben. Darum läßt er sich auch komponieren. Es läßt sich keiner so gut komponieren wie er." Bei ihrer ersten Unterhaltung, im Mai 1810, hatte er Bettina gesagt, welchen Zauber Goethes Dichtungen auf ihn ausübten, "nicht allein durch den Inhalt, auch durch den Rhythmus. Ich werde gestimmt und aufgeregt zum Komponieren durch diese Sprache, die wie durch Geister zu höherer Ordnung sich aufbaut und das Geheimnis der Harmonien schon in sich trägt." ISBN 3458191933 Wir versenden am Tag der Bestellung von Montag bis Freitag. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 550 Fadengehefteter Originalpappband. Artikel-Nr. 1036093

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 23,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,00
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer