Mythos Yimeng: Eine chinesische Bergregion und ihre Entwicklung zum Erinnerungsraum (Opera Sinologica) (German Edition)

 
9783447103510: Mythos Yimeng: Eine chinesische Bergregion und ihre Entwicklung zum Erinnerungsraum (Opera Sinologica) (German Edition)

English summary: Soon after his inauguration in 2013, President Xi Jinping visited an exhibit about ""The Spirit of Yimeng"" in Linyi. The ""Folk Music of the Yimeng Mountains,"" old standard tunes of rural idylls, had already circulated for years in the musical version performed by the new First Lady. What does it say about this region, which is often not found on maps, but is more than just a western mountain range in the eastern Chinese province of Shangdong? As a key region of state welfare programs, ""the decorated beggar"" Yimeng also played an important role during the Chinese Revolution on account of its proximity to the important sites of Yan'an and Jinggangshan. Since the beginning of the reform era of the 1980s, Yimeng has experienced a moderate boom, whose background requires clarification. In a multi-perspective approach, which covers cultural-historical patterns, revolutionary history, the environment, and social development, Ylva Monschein investigates the history of the administratively diffuse conglomerate, a type of Occictania or Appalachia, and its ideational career as both a paradisiac and traumatic memorial region throughout the 20th century. Through a thorough consideration of sources and translations, the results of this study show the remnants of the material repository on which the political myths fed when modern entertainment media was developed. In sketches of social transformation, concrete habitat and environment are bound together with memorial space and an ideologically transfigured into a predictable vision of the future, and modern, of Yimeng, whose origins first began as China's existence was at stake, and a new structure of power was established at the peripheries.~ ~ German description: Bald nach seinem Amtsantritt 2013 besuchte Präsident Xi Jinping eine Ausstellung zum ""Geist von Yimeng"" in Linyi. Die ""Volksweise vom Yimeng-Bergland"", die alte Erkennungsmelodie eines Landschaftsidylls, kursierte da bereits seit Jahren in der Gesangsversion der neuen First Lady. Was hat es mit diesem Gebiet auf sich, das in Atlanten nicht zu finden ist und doch f|r weit mehr steht als f|r ein im Westen kaum bekanntes Mittelgebirge der ostchinesischen Provinz Shandong? Als Schwerpunktregion des staatlichen Armutsprogramms und wichtigste Revolutionsbasis neben Yan'an und Jinggangshan erlebte der ""mit Orden dekorierte Bettler"" Yimeng seit Beginn der Reformära in den 1980er-Jahren eine mediale Hochkonjunktur, deren Hintergr|nde der Klärung bed|rfen.
In einem multiperspektivischen Ansatz - |ber die Betrachtungssphären (kultur-)historischer Grundmuster, Revolutionsgeschichte, Umwelt und Entwicklung - untersucht Ylva Monschein den Werdegang des administrativ diffusen Konglomerats von der Art eines Okzitanien oder Appalachia und seine ideelle Karriere als traumhafter und traumatischer Erinnerungsraum im 20. Jahrhundert. Die Befunde liefern, durch Quellen und Übersetzungen ausgiebig belegt, Hinweise auf das stoffliche Arsenal, aus dem sich der politische Mythos speist, wenn er |ber moderne Unterhaltungsmedien ins Werk gesetzt wird. Im Zeichen gesellschaftlicher Transformation verbinden sich konkretes Habitat und Umwelt mit ideologisch verklärtem Gedächtnisraum zu einer modernen, planbaren Zukunftsvision von Yimeng, das zu einer Zeit erste Formen angenommen hatte, als Chinas Existenz auf dem Spiel stand und sich neue Machtstrukturen an der Peripherie herausbildeten.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Ylva Monschein
Verlag: Harrassowitz Verlag Sep 2015 (2015)
ISBN 10: 3447103515 ISBN 13: 9783447103510
Neu Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Harrassowitz Verlag Sep 2015, 2015. Buch. Buchzustand: Neu. Neuware - Bald nach seinem Amtsantritt 2013 besuchte Präsident Xi Jinping eine Ausstellung zum 'Geist von Yimeng' in Linyi. Die 'Volksweise vom Yimeng-Bergland', die alte Erkennungsmelodie eines Landschaftsidylls, kursierte da bereits seit Jahren in der Gesangsversion der neuen First Lady. Was hat es mit diesem Gebiet auf sich, das in Atlanten nicht zu finden ist und doch für weit mehr steht als für ein im Westen kaum bekanntes Mittelgebirge der ostchinesischen Provinz Shandong Als Schwerpunktregion des staatlichen Armutsprogramms und wichtigste Revolutionsbasis neben Yan'an und Jinggangshan erlebte der 'mit Orden dekorierte Bettler' Yimeng seit Beginn der Reformära in den 1980er-Jahren eine mediale Hochkonjunktur, deren Hintergründe der Klärung bedürfen. In einem multiperspektivischen Ansatz - über die Betrachtungssphären (kultur-)historischer Grundmuster, Revolutionsgeschichte, Umwelt und Entwicklung - untersucht Ylva Monschein den Werdegang des administrativ diffusen Konglomerats von der Art eines Okzitanien oder Appalachia und seine ideelle Karriere als traumhafter und traumatischer Erinnerungsraum im 20. Jahrhundert. Die Befunde liefern, durch Quellen und Übersetzungen ausgiebig belegt, Hinweise auf das stoffliche Arsenal, aus dem sich der politische Mythos speist, wenn er über moderne Unterhaltungsmedien ins Werk gesetzt wird. Im Zeichen gesellschaftlicher Transformation verbinden sich konkretes Habitat und Umwelt mit ideologisch verklärtem Gedächtnisraum zu einer modernen, planbaren Zukunftsvision von Yimeng, das zu einer Zeit erste Formen angenommen hatte, als Chinas Existenz auf dem Spiel stand und sich neue Machtstrukturen an der Peripherie herausbildeten. 932 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783447103510

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 148,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer