Jean M LeClézio Wüste

ISBN 13: 9783442427949

9783442427949: Wüste

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Jean M LeClézio
Verlag: Goldmann
ISBN 10: 3442427940 ISBN 13: 9783442427949
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Goldmann. Buchzustand: gut. Taschenbuch Sprache: deutsch. Artikel-Nr. 51499

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 4,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 3,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Jean M LeClézio
Verlag: Goldmann Wilhelm GmbH, (1995)
ISBN 10: 3442427940 ISBN 13: 9783442427949
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Gerald Wollermann
(Bad Vilbel, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Goldmann Wilhelm GmbH, 1995. Buchzustand: Gut. 423 Seiten Mängelstempel auf Buchschnitt. Zustand: Gebraucht - gut. Schneller Versand. Rechnung mit MwSt.-Ausweis liegt bei. Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 281 Broschiert, Größe: 17.8 x 11.6 x 2.6 cm. Artikel-Nr. 570737

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 3,01
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 5,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

3.

Jean M LeClézio
Verlag: München : Goldmann, [1995]. (1995)
ISBN 10: 3442427940 ISBN 13: 9783442427949
Gebraucht kart. Anzahl: 1
Anbieter
Antiquariat Buchhandel Daniel Viertel
(Limburg an der Lahn, HE, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung München : Goldmann, [1995]., 1995. kart. Buchzustand: Gut. 423 S. ; 18 cm Exemplar in gutem Zustand Désert k8679 ISBN 3442427940 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 282. Artikel-Nr. 2017537

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 4,20
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 4,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

4.

Jean M LeClézio
Verlag: Goldmann Wilhelm GmbH, (1995)
ISBN 10: 3442427940 ISBN 13: 9783442427949
Gebraucht Softcover Anzahl: 1
Anbieter
Buecherhof
(Brekendorf, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Goldmann Wilhelm GmbH, 1995. Buchzustand: Akzeptabel. 423 Seiten Mittelmäßig erhalten, knickspurig, Randläsuren, Mängelexemplar, ISBN: 9783442427949 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 279 17,8 x 11,6 x 2,6 cm, Taschenbuch. Artikel-Nr. 6349939

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 2,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

5.

Jean M LeClézio
Verlag: Goldmann Wilhelm GmbH, (1995)
ISBN 10: 3442427940 ISBN 13: 9783442427949
Gebraucht Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
Buecherhof
(Brekendorf, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Goldmann Wilhelm GmbH, 1995. Taschenbuch. Buchzustand: Gut. 423 Seiten Guter Zustand. Kanten und Ecken berieben, Schnitt gebräunt. Mängelex. ISBN: 9783442427949 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 295. Artikel-Nr. 520816

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 3,50
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

6.

Jean M LeClézio
Verlag: München: Goldmann Verlag, [1995]. (1995)
ISBN 10: 3442427940 ISBN 13: 9783442427949
Gebraucht Taschenbuch. Kartoniert. Anzahl: 1
Anbieter
BOUQUINIST
(München, BY, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung München: Goldmann Verlag, [1995]., 1995. Taschenbuch. Kartoniert. Buchzustand: Wie neu. 3. Auflage.. 423 (11) Seiten. 18 cm. Sehr guter Zustand. Frisches Exemplar. Wie ungelesen. Die Sonne und der Wind, die karge Schönheit der Wüste - das ist das Leben Lallas. Nach dem Tode ihrer Mutter lebt die junge Marokkanerin Lalla in der Obhut einer Tante in den Slums einer Stadt am Meer. Ihre Zeit verbringt Lalla am Strand oder am Rande der Wüste, beobachtet dort Tiere und Pflanzen. Der stumme Hirte Hartani ist ihr Gefährte und Vertrauter. Immer wieder träumt Lalla von den blauen Männern, dem Nomadenvolk der Tuareg, mit deren Geschichten und Legenden sie groß geworden ist. Als die 17jährige mit einem ungeliebten Mann verheiratet werden soll, flieht sie nach Marseille und arbeitet in einem billigen Hotel. Das Elend der nordafrikanischen Einwanderer, die Armut, in der sie leben, die Brutalität der Großstadt machen Lalla immer bewusster, dass sie ein Kind der Wüste ist, nur dort leben kann. Auch als sie von einem Fotografen entdeckt wird, der, fasziniert von der dunklen Schönheit des Mädchens, ihre Bilder auf den Titelseiten der großen Illustrierten veröffentlicht, will sie nicht in Marseille bleiben. Sie kehrt in ihr Land zurück, wo sie sich den blauen Männern, ihren Vorfahren, näher fühlt. Dort bringt sie das Kind zur Welt, das sie von Hartani erwartet. J.M.G. Le Clézio hat in seinem Roman die Schönheit der Wüste Sahara mit der »Wüste« Marseille kontrastiert, auf kunstvolle Weise die Geschichte der Tuareg mit der Lallas verknüpft. Das Buch nimmt gefangen durch die Ursprünglichkeit Lallas, die wilde Fremdartigkeit der Tuareg, verzaubernde Naturbeschreibungen und eine ungewöhnlich poetische Sprache. Für Wüste erhielt J.M.G. Le Clézio den Prix Morand der Académie française. - Jean-Marie Gustave Le Clézio, seltener LeClézio (* 13. April 1940 in Nizza), ist ein französisch-mauritischer Schriftsteller. Im Jahr 2008 erhielt er den Nobelpreis für Literatur. Leben und familiärer Hintergrund Jean-Marie Le Clézio ist der Sohn von Raoul Le Clézio und Simone Le Clézio. (Die Eltern sind Cousin und Cousine und haben dieselben Großeltern: Sir Eugène Le Clézio [* 1832; † 1915] und dessen Frau Camille, geb. Accary [* 1835; † 1898]). Die Wurzeln seiner Familie weisen nach Frankreich in die Bretagne und zur Insel Mauritius im Indischen Ozean. Vorfahren seiner Familie (François Alexis Le Clézio [* 1771; † ?] und dessen Frau Marie Julienne [* 1779; † 1834, geb. Monple]) emigrierten, um den Revolutionswirren zu entkommen, 1793 aus der Bretagne nach Mauritius. Die Insel befand sich zu diesem Zeitpunkt noch unter französischer Herrschaft und wurde später englisch. Die nachfolgenden Generationen brachten es zu wirtschaftlichem Erfolg. So wurde Le Clézios Ur-Ur-Großvater (Alexis) Jules Eugène Le Clézio (* 1805; † 1893) Präsident der Mauritius Commercial Bank, gründete 1833 die Zeitung Le Mauritien und wurde später Besitzer einer Zuckerrohrplantage.[1] Le Clézio hat sowohl die französische Staatsangehörigkeit als auch die von Mauritius. Seine Kindheit verbrachte er in Nizza. Seinen Vater, einen britischen Tropenarzt in Nigeria und Kamerun, der während des Zweiten Weltkrieges dort und von seiner Familie getrennt geblieben war, lernte er erst als Achtjähriger kennen, als er mit seiner Mutter und seinem um ein Jahr älteren Bruder nach Afrika reiste. Während der zweimonatigen Schiffsreise schrieb er in der Kabine seine ersten Erzählungen. Zu reisen und zu schreiben gehören seither für ihn zusammen.[2] Nach der Rückkehr der Familie nach Europa und dem Ende seiner Schulzeit studierte er zunächst Englisch in London und Bristol, während er gleichzeitig Französisch unterrichtete, dann am Collège littéraire universitaire in Nizza Philosophie und Literatur und beendete sein Studium 1964 in Aix-en-Provence. Eine Dissertation über Lautréamonts „Les chants de Maldoror" blieb unvollendet. 1966/67 war er im Rahmen seines Militärdienstes als Entwicklungshelfer in Bangkok und Mexiko tätig.[3] 1983 wurde er an der Universität Perpignan mit einer Arbeit zur Frühgeschichte Mexikos pro. Artikel-Nr. 53739

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 4,75
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer