Späte Rache

ISBN 13: 9783440051405

Späte Rache

4,15 durchschnittliche Bewertung
( 212.236 Bewertungen bei Goodreads )
9783440051405: Späte Rache

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Doyle, Arthur Conan / Weidert, Werner K. [Bearb.]
Verlag: Franckh 1983 Stuttgart (1983)
ISBN 10: 3440051404 ISBN 13: 9783440051405
Gebraucht Hardcover Anzahl: 1
Anbieter
Versandantiquariat Buchegger
(Trier, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Franckh 1983 Stuttgart, 1983. Gewebe 20 cm Gut Umschlag (leichte Gebrauchsspuren) 127 S. / Sprache: deutsch / 375 g / Orig.-Titel: A study in scarlet (dt.) / Weiter Info: Ill. / Zustand: Einband an Ecken minimal gestoßen, Buchblock in Ordnung, Schutzumschlag mit leichten Randläsionen. Artikel-Nr. 071834

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 4,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 11,00
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Doyle, Arthur Conan und Werner K. Weidert:
Verlag: Stuttgart : Franckh-Kosmos Verlag, (1983)
ISBN 10: 3440051404 ISBN 13: 9783440051405
Gebraucht Hardcover Erstausgabe Anzahl: 1
Anbieter
BOUQUINIST
(München, BY, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Stuttgart : Franckh-Kosmos Verlag, 1983. Buchzustand: Gut. Erste Auflage dieser Ausgabe.. 127 (1) Seiten mit einem Titelbild. 20 cm. Schutzumschlag von Aiga Rasch. Guter Zustand. In einem seit langer Zeit leerstehenden, düsteren Haus entdeckt ein Polizist auf seinem Rundgang um zwei Uhr morgens die Leiche eines Mannes, dessen Gesicht den Ausdruck grössten Entsetzens aufweist. Der Boden um ihn ist mit Blut bespritzt, obschon an dem Leichnam keine Wunde zu finden ist. An der Wand jedoch steht mit Blut das Wort "Rache" geschrieben. Welche Rätsel mögen sich hinter diesem Mord verbergen? Sherlock Holmes findet auf seine geniale Weise die Lösung. . - Sir Arthur Ignatius Conan Doyle, M.D. (* 22. Mai 1859 in Edinburgh; † 7. Juli 1930 in Crowborough, Sussex) war britischer Arzt und Schriftsteller. Er veröffentlichte die Abenteuer des Sherlock Holmes und von dessen Freund Dr. Watson. Bekannt ist auch die Figur Professor Challenger aus seinem Roman Die vergessene Welt, die als Vorlage für zahlreiche Filme und eine mehrteilige Fernsehserie diente. Der Name Conan war ursprünglich einer seiner Vornamen, wurde aber später von ihm als Nachname verwendet. Leben: Arthur Conan Doyle wurde am 22. Mai 1859 in Edinburgh geboren. Doyles Vater Charles Altamont Doyle, ein irischstämmiger Beamter aus aristokratischem Hause, ließ ihn Medizin in Edinburgh studieren. Das Gymnasium besuchte er in den Jesuiten-Kollegien in Stonyhurst (Schottland) sowie Stella Matutina in Feldkirch (Österreich).[1] Ab 1880 unternahm Doyle als Schiffsarzt einige Reisen zur Antarktis und nach Afrika. Von 1882 bis 1890 führte er eine Arztpraxis in Southsea bei Portsmouth, verfasste in seiner Freizeit aber auch schon erste literarische Werke. 1887, mit 28 Jahren, veröffentlichte er die erste Geschichte des Detektivs Sherlock Holmes und seines Freundes Dr. Watson: A Study in Scarlet (dt. Eine Studie in Scharlachrot). Die deduktive und kriminalanalytische Methode ist bezeichnend für die Figuren Doyles. Er, selber Arzt, dachte sich die Rolle des Dr. Watson zu. Sherlock Holmes stattete er mit Eigenschaften seines Lehrers an der Edinburgher Universität, Joseph Bell, aus. Die von Doyle in seinen Romanen beschriebenen Methoden der Kriminalistik, beispielsweise die Daktyloskopie, waren den Polizeimethoden ihrer Zeit voraus. Dies gilt insbesondere für die grundsätzlich wissenschaftlich orientierte Methodik bei der Verbrechensuntersuchung. 1890 ging Doyle nach London. Ab 1891 konnte er seinen Lebensunterhalt durch die Schriftstellerei bestreiten, nachdem im gleichen Jahr die erste Detektiverzählung A Scandal in Bohemia (dt.: Ein Skandal in Böhmen) im The Strand-Magazin erschienen war. 1893 entschied Conan Doyle, das Leben seines Protagonisten Holmes zu beenden, da das regelmäßige Verfassen neuer Holmes-Geschichten zu viel seiner Zeit in Anspruch nahm und er seine schriftstellerische Arbeit auf andere Werke konzentrieren wollte. Die Mutter des Schriftstellers, eine begeisterte Leserin der Geschichten, versuchte vergeblich, ihren Sohn von dem Vorhaben abzubringen. In der Erzählung The Final Problem (dt.: Das letzte Problem) stürzt Sherlock im Kampf mit seinem Widersacher Professor Moriarty die Reichenbachfälle bei Meiringen in der Schweiz hinab und wird von Watson für tot erklärt. Im selben Jahr wurde Doyle Meister in der Freimaurerloge „Phoenix No. 257" in Portsmouth. . Aus: wikipedia-Arthur_Conan_Doyle Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 309 Kinder- und Jugendliteratur, Gewebe, Jugendbücher, Geschichten, Erzählung, Kriminalgeschichte, Krimis, Kriminalliteratur, Krimi, Detektivgeschichten, Detektive, Englische Literatur des 19. Jahrhunderts, Kriminalromane, Strand Magazine, Mord, Kriminalistik, Verbrechen, Kriminalfall, Kriminalfälle, Kriminalfilme, Psychologischer Kriminalroman, Kriminalerzählungen, Kriminalbeamter, Illustrationen, Illustrierte Ausgaben, Illustrierte Bücher, Literaturtheorie, Anglistik, Englische Sprach- und Literaturwissenschaft, Britain, Literaturgeschichte, Literaturwissenschaften, Whodunnit Grünes Leinen mit einer geprägten Deckelvignette, farbigen Vorsätze. Artikel-Nr. 53930

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 7,50
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer