Unsterbliche Paare: Eine Kulturgeschichte der Liebe Band 1: Von der Antike bis zur Renaissance

 
9783429038519: Unsterbliche Paare: Eine Kulturgeschichte der Liebe Band 1: Von der Antike bis zur Renaissance
Rezension:

Der Autor folgt den unsterblichen Paaren entlang der europäischen Kulturgeschichte (...). Er zeigt ihr Scheitern, ihr Hoffen, ihr Bangen, ihr Verlangen und ihre Sehnsucht nach Rettung in der unsterblichen Liebe Gottes. (...) Wer nach einer lustvollen Lektüre über Liebe und Lust in klarer Sprache verlangt, die deren transzendenten Sinngrund stets im Blick behält, dem sei dieser erste Band an Herz und Verstand gelegt. (Erik Müller-Zähringer in: Christ in der Gegenwart)

Vom Verlag:

Viele sagen: Es gibt sie nicht, die ewige Liebe. Oder gibt es sie doch? Was es auf jeden Fall seit Menschengedenken gibt, sind Erzählungen und Bilder der ewigen Liebe. In seinem neuen Werk entfaltet Hermann Wohlgschaft eine Kulturgeschichte der Liebe von der Antike bis zur Gegenwart: die Vielfalt in Literatur, Musik und Malerei, den Wandel im Verständnis von Partnerschaft und Liebe, Sexualität und Erotik, die Veränderung der Geschlechterrollen und des Frauenbildes. Auch in der Liebe schlägt Polarität Funken. Diese Spannung deutet Wohlgschaft als eine der stärksten Antriebskräfte in der Menschheitsentwicklung. Und im Hintergrund sieht er auch stets die Frage nach Gott, das heißt die Frage nach einem absoluten Grund und einem unendlichen Horizont der Liebe auch der Liebe von Mann und Frau.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Hermann Wohlgschaft
Verlag: Echter Verlag Gmbh Sep 2015 (2015)
ISBN 10: 3429038510 ISBN 13: 9783429038519
Neu Taschenbuch Anzahl: 2
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Echter Verlag Gmbh Sep 2015, 2015. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 22.5x14x cm. Neuware - Viele sagen: Es gibt sie nicht, die ewige Liebe. Oder gibt es sie doch Was es auf jeden Fall seit Menschengedenken gibt, sind Erzählungen und Bilder der ewigen Liebe. In seinem neuen Werk entfaltet Hermann Wohlgschaft eine Kulturgeschichte der Liebe von der Antike bis zur Gegenwart: die Vielfalt in Literatur, Musik und Malerei, den Wandel im Verständnis von Partnerschaft und Liebe, Sexualität und Erotik, die Veränderung der Geschlechterrollen und des Frauenbildes. Auch in der Liebe schlägt Polarität Funken. Diese Spannung deutet Wohlgschaft als eine der stärksten Antriebskräfte in der Menschheitsentwicklung. Und im Hintergrund sieht er auch stets die Frage nach Gott, das heißt die Frage nach einem absoluten Grund und einem unendlichen Horizont der Liebe - auch der Liebe von Mann und Frau. 386 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783429038519

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 29,90
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: Gratis
Innerhalb Deutschland
Versandziele, Kosten & Dauer