Die Bestimmtheit des Beteiligungsvorsatzes

 
9783428122387: Die Bestimmtheit des Beteiligungsvorsatzes

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Warneke, Nikolai:
Verlag: Berlin : Duncker und Humblot, (2007)
ISBN 10: 3428122380 ISBN 13: 9783428122387
Neu kart. Anzahl: 3
Anbieter
Speyer & Peters GmbH
(Berlin, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Berlin : Duncker und Humblot, 2007. kart. Buchzustand: Neu. 188 S. ; 24 cm ISBN 9783428122387 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 255. Artikel-Nr. 39599

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 68,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Nikolai Warneke
Verlag: Duncker & Humblot Gmbh Feb 2007 (2007)
ISBN 10: 3428122380 ISBN 13: 9783428122387
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Duncker & Humblot Gmbh Feb 2007, 2007. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 235x158x10 mm. Neuware - Nikolai Warneke untersucht das von Rechtsprechung und Rechtslehre aufgestellte Postulat der Bestimmtheit des Teilnehmervorsatzes auf seine Berechtigung. Im Anschluß an die jüngsten Entscheidungen des Bundesgerichtshofes in Strafsachen (BGHSt 34, 63 zum Anstiftervorsatz und BGHSt 42, 135 zum Gehilfenvorsatz) werden Widersprüche der höchstrichterlichen Rechtsprechung dargestellt. Zur Vermeidung dieser Widersprüche und zur Vereinheitlichung des Beteiligungsvorsatzes leitet der Autor den Mindestinhalt des Vorsatzes für die verschiedenen Beteiligungsformen aus teleologischen und normtheoretischen Erwägungen ab. Hierzu wird nach einem Rückgriff auf allgemeine Vorsatzlehren und den Strafgrund der Vorsatzstrafe zunächst der Bezugspunkt des Vorsatzes entwickelt. Unter Berücksichtigung des Bezugspunktes des Vorsatzes wird sodann für die verschiedenen Beteiligungsformen - die Teilnahme und insbesondere entfernte täterschaftliche Begehungsformen - der notwendige Mindestinhalt des Vorsatzes entwickelt.Warneke gelangt zu dem Ergebnis, daß es der in den genannten Entscheidungen und von der herrschenden Lehre postulierten 'Bestimmtheit des Vorsatzes' überhaupt nicht bedarf. Erforderlich, aber ausreichend ist für alle Beteiligungsformen das Vorliegen der im einzelnen herausgearbeiteten Mindestvoraussetzungen des Vorsatzes. 188 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783428122387

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 68,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer