Tag, Erich Elektrochemie.

ISBN 13: 9783425053882

Elektrochemie.

 
9783425053882: Elektrochemie.

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Tag, Erich
Verlag: Diesterweg Salle Sauerländer (1979)
ISBN 10: 3425053884 ISBN 13: 9783425053882
Gebraucht Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
Bernhard Kiewel Rare Books
(Grünberg, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Diesterweg Salle Sauerländer, 1979. Taschenbuch. 159 Seiten. Mit Abbildungen. OKart. Ordnungsgemäß aus einer Universitäts-Bibliothek ausgesondert (Stempel, Rückenschild). Einbandecken etwas berieben, sonst guter Zustand. Size: 19 x 12. Artikel-Nr. 133887

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 6,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 7,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Tag, Erich
Verlag: Frankfurt am Main, Berlin, München : Diesterweg; Frankfurt am Main, Berlin, München : Salle; Aarau, Frankfurt am Main, Salzburg : Sauerländer, (1979)
ISBN 10: 3425053884 ISBN 13: 9783425053882
Gebraucht (Diesterweg) Anzahl: 1
Anbieter
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Frankfurt am Main, Berlin, München : Diesterweg; Frankfurt am Main, Berlin, München : Salle; Aarau, Frankfurt am Main, Salzburg : Sauerländer, 1979. (Diesterweg). kart., 159 S. : graph. Darst. ; 19 cm; der Rücken ist aufgehellt; auf dem Vorderdeckel mit Besitzerkennung (auf dem Bild rosa abgedeckt) sonst ist das Buch jedoch gut erhalten. Die Reihe «Studienbücher » bringt Themen, die ein tieferes Eindringen in Einzelprobleme, Forschungswege und Denkmethoden der modernen Chemie ermöglichen. Sie wendet sich an Schüler der Oberstufe der Gymnasien, Studenten an Pädagogischen Hochschulen und Universitäten, Chemiker in Lehre und Praxis. Das Buch Die Elektrochemie ist ein Teilgebiet der physikalischen Chemie. welches durch viele Beziehungen mit den anderen Teilgebieten, besonders der Gleichgewichtslehre und der Energetik, verbunden ist. Neben der fur die Analytik wichtigen Betrachtung der elektrolytischen Leitfähigkeit wird in diesem Buch deshalb besonders die Nernstsche Gleichung in ihrem Zusammenhang mit dem Massenwirkungsgesetz behandelt, was eine eingehende Diskussion von Redoxgleichgewichten möglich macht. Die technische Bedeutung der Elektrochemie wird durch eine breite Beschreibung der wichtigsten technischen Verfahren der Elektrochemie hervorgehoben. Durch viele Versuchsbeschreibungen bekommt der Leser Anregungen zu Versuchen in Elektrochemie, Gleichgewichtslehre und Energetik. Der Verfasser Erich Tag ist Studiendirektor am Evangelischen Seminar Blaubeuren. Bedingt durch die Studienfächer Chemie, Physik und Mathematik sowie der Unterrichtspraxis in diesen Fächern steht die physikalische Chemie im Kernpunkt seines Interesses Dazu treten immer mehr die Problemthemen unserer Zeit und für unsere Zukunft, die eine immer stärkere Herausforderung für den Naturwissenschaftler werden. // INHALTSVERZEICHNIS: 1 Vorwort 9 I Elektrolyse und elektrolytische Leitfähigkeit 1.1 Die Elektrolyse I 1 1.1.1 Der Stromkreis 12 1.1.2 Elektrolyse 12 1.1.3 Die Chemie des Elektrons 13 1.1.4 I. Faradaygesetz 14 1.1.5 2. Faradaygesetz 14 1.1.6 3. Faradaygesetz 14 1.2 Die Wanderung der Ionen 15 1.2.1 Die Entstehung beweglicher Ionen 16 1.2.2 Kräftegleichgewicht 17 1.2.3 Wanderung der Ionen I-1,0' und OH- 18 1.2.4 Elektrolytische Überführung 19 1.3 Die Leitfähigkeit der Elektrolyte 21 1.3.1 Die spezifische Leitfähigkeit 23 1.3.2 Die Konzentrationsabhängigkeit 24 1.3.3 Anwendung: Konzentrationsbestimmung 25 1.3.4 Die konduktometrische Titration 26 2 Die Zellspannung und das elektrochemische Potential 2.1 Die Strom-Strannungs-Kennlinie bei der Elektrolyse . 29 2.1.1 Elektrolyse mit Wechsel- und Gleichstrom . 29 2.2 Die Zellspannung galvanischer Elemente 31 2.2.1 Das galvanische Element 33 II 2.2.2 Das elektrische Potential 34 2.2.3 Durchtritt von Ionen 35 te: 2.2.4 Durchtritt von Elektronen 35 2.2.5 Potentialdifferenzen 36 der 2.3 Elektrodenpotentiale, Redoxpotentiale 39 2.3.1 Definition des Elektrodenpotentials 40 2.3.2 Das Normalpotential 41 2.3.3 Redoxpotentiale 41 2.4 Die Konzentrationsabhängigkeit des ElektrodenpotentiaLs 43 4 2.4.1 Zellspannung und Konzentration 45 43 2.4.2 Die Nernstsche Gleichung 47 2.4.3 Die Aktivität 48 2.4.4 Konzentrationsbestimmung 48 2.4.5 Redoxpaare 49 3 Redoxpotential und Redoxgleichgeveicht 3.1 Die Elektronenaktivität und die Oxidationskonstante 51 3.1. I Die Oxidationskonstante 51 4.3 3.1.2 Der pH-Wert 51 3.1.3 pH-Messung mit der Glaselektrode 52 3.1.4 Definition des pc-Wertes 53 4A 3.2 Die Energetik chemischer Reaktionen 56 3.2.1 Die elektrische Arbeit 56 11: 3.2.2 Freie Enthalpie und chemische Triebkraft . . . 58 3.2.3 Die thermodynamische Herleitung der Nernstschen 44.4 Gleichung 60 4.5 3.3 Redoxpotential und Oxidationskonstante 61 3.3.1 Zwei lineare Funktionen mit gemeinsamer Nullstelle 61 44: 3.3.2 Das Elektrodenpotential E und der pe-Wert . . . 62 3.3.3 Die Berechnung der Oxidationskonstanten . . . 63 3.3.4 Der Zusammenhang mit der freien Enthalpie . 63 5 3.4 Die Berechnung von Gleichgewichtskonstanten bei Redox- 111 gleichgewichten und die Diskussion von Redoxreaktionen 65 5.1 3.4.1 Der Ausgleich der Elektronenaktivität 65 3.4.2 Die Berechnung der Gleichgewichtskonstanten . 66 1. Artikel-Nr. 28905

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Gebraucht kaufen
EUR 5,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer