Bekehrung unterm Galgen: Malefikantenberichte (Edition Pietismustexte) (German Edition)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783374028559: Bekehrung unterm Galgen: Malefikantenberichte (Edition Pietismustexte) (German Edition)

English summary: The reports tell about hardened criminals: about a murderer and a murderess that were sentenced to death and about the parsons that before their execution tended to their spiritual welfare. It was the specific task of the clergymen to convert the 'maleficents' before they stepped up to the scaffolds, and to move them to repent publicly. In the 18th century, parsons associated with Pietism wrote down detailed accounts of such conversions, deliberately creating great artistic tension between the cruelty of the crime and the criminal's merciful repentance. Collected in special anthologies and journals, which catered specifically to the sensationalism of their audiences, these reports were intended as a deterrent and served edificatory purposes. They were meant as a warning to their readers to return in time to the true Christian faith. As a literary genre, 'maleficants' reports' are a comparatively late product of the rich and diverse Pietist exemplary literature. The commentary also provides critical access to the sociological context of this phenomenon. German text. German description: Die hier zusammengetragenenen Berichte handeln von Schwerverbrechern: von einem Morder und einer Morderin, die zum Tode verurteilt wurden. Sie handeln aber auch von den Pfarrern, die die »Malefikanten« vor ihrer Hinrichtung seelsorgerlich betreut haben. Aufgabe der Geistlichen war es, die Verurteilten vor ihrem Gang zum Schafott zu bekehren und zu einem offentlichen Bekenntnis ihrer Umkehr zu bewegen. Im 18. Jahrhundert haben dem Pietismus nahestehende Pfarrer detaillierte Aufzeichnungen darueber verfasst, wobei in der Schilderung die Grausamkeit der Verbrechens und die Gnadenhaftigkeit der Bekehrung bewusst zueinander in Spannung gesetzt wurden. Die in speziellen - natuerlich auch an die Sensationsgier des Publikums appellierenden - Sammlungen und Zeitschriften veroffentlichten Berichte hatten sowohl einen abschreckenden als auch einen erbaulichen Zweck. Sie sollten die Leser mahnen und zu rechtzeitiger Umkehr zum wahren christlichen Glauben bewegen. Malefikantenberichte sind als literarisches Genre ein relativ spates Erzeugnis der reichen pietistischen Exempelliteratur. Der Kommentar erschliesst kritisch auch die sozialgeschichtlichen Kontexte.

Die Inhaltsangabe kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben