DDR in Äthiopien und späte Lügen: Band 261

 
9783360020819: DDR in Äthiopien und späte Lügen: Band 261
Alle Exemplare der Ausgabe mit dieser ISBN anzeigen:
 
 
Reseña del editor:

In Äthiopien, das zu den ärmsten Ländern der Welt gehörte, wurde 1974 der Kaiser gestürzt. Sogenannte nationalpatriotische Kräfte wollten »ein Land schaffen, in dem Gerechtigkeit und Gleichheit herrschten«. Die DDR und andere sozialistische Staaten unterstützten diesen Kurs und leisteten solidarische Hilfe. »Seit 1977 kam es zu einer verstärkten Zusammenarbeit auf vielen Gebieten«, schreibt Norman Adler, ein kundiger Afrikaforscher. Pädagogen aus der DDR kämpften gegen das Analphabetentum, FDJ-Freundschaftsbrigaden halfen beim Überleben, der wichtigste Hafen des Landes wurde auf DDR-Kosten ausgebaut, 1990 hatte jeder dritte äthiopische Arzt in der DDR studiert usw. Dieses Engagement wurde hierzulande nach 1990 denunziert. Die DDR habe am angeblich »roten Terror« mitgewirkt, hieß es. Adler weist mit Fakten aus Dokumenten und Berichten von Zeitzeugen erstmals nach, was tatsächlich geschah und wie die Unterstützung der DDR konkret aussah.

Biografía del autor:

Norman Adler, Jahrgang 1954, ist Historiker, Politikwissenschaftler und Spezialist für die Kolonialgeschichte Afrikas und die christliche Mission auf jenem Kontinent.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben