Aufwachsen Und Lernen in Japan: Eine Kommentierte Bibliographie Angloamerikanischer, Japanischer Und Deutscher Literatur: 4 (Internationale Texte)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
9783322914668: Aufwachsen Und Lernen in Japan: Eine Kommentierte Bibliographie Angloamerikanischer, Japanischer Und Deutscher Literatur: 4 (Internationale Texte)
Vom Verlag:

In der Geschichte des Kulturkontakts zwischen dem Westen und Ja­ pan gibt es ein gleichbleibendes Motiv: das Erstaunen über den lie­ bevollen Umgang mit Kindern. Ob es die portugiesischen Priester im 16. Jahrhundert waren oder die holländischen Wissenschaftler in der Tokugawa-Zeit, später dann die Abenteuerreisenden im 19. Jahr­ hundert oder im modernen Japan die amerikanischen Kulturanthro­ pologen und heute die Bildungssoziologen aus aller Welt: eine be­ sondere Aufmerksamkeit für Kindheit scheint ein Schlüssel zum Verständnis Japans. Selbst ein Reisender, der über das bizarre Japan nur mit großem Abscheu schrieb, Pierre Loti, war angetan von der japanischen Kinderkultur. "Dies wird man den Japanern sicher nicht absprechen können", heißt es in Madame Chrysantheme, 1886, "daß sie die Kinder lieben; auch eine besondere Fähigkeit, sie zum La­ chen zu bringen, ihnen die allerliebsten Spielzeuge zu erfinden, sie in den ersten Jahren ihres Lebens fröhlich zu stimmen. " Ein zweites Motiv in den Berichten der frühen und der späteren Besucher ist die Faszination über das hohe Bildungsniveau der Be­ völkerung in allen Schichten. Der amerikanische Reisende Ronald MacDonald notiert 1848: "Alle Menschen in Japan - Männer, Frau­ en und Kinder, von den höchsten bis zu den niedrigsten Klasse- haben Papier, Tinte und Pinsel bei sich. Sie alle können lesen und schreiben, und selbst die niederen Klassen sind mehr daran gewöhnt als wir. " Jedem westlichen Besucher mit einem Blick für Kinder fällt heute die hohe Lebensqualität für Kinder in Japan auf.

Klappentext:

Diese kommentierte Bibliografie gibt einen ersten Überblick über die internationale Vergleichsforschung der japanischen Kindheit. Bisher hat man sich fast ausschließlich in den USA mit dem "Beispiel Japan" beschäftigt; 300 Titel der anglomerikanischen Forschung präsentieren einen Querschnitt aus drei Jahrzehnten. Um einen Einblick in die innerjapanische Diskussion zu geben - es wurde bisher fast nichts in westliche Sprachen übersetzt - werden 100 japanische Titel (erziehungssoziologische und kulturgeschichtliche Arbeiten) übersetzt und einige "klassische" Werke in längeren Abstracts vorgestellt. Die deutsche Beschäftigung mit japanischer Kindheit war bisher sporadisch: Erfasst sind in 100 Titeln deutsche Publikationen zum "Aufwachsen und Lernen in Japan"; auch hier wurden wesentliche Beiträge in längeren Abstracts zusammengefasst. Alle Titel sind durch Schlagwortindex und Autorenindex erschlossen. Mit dieser Bibliografie möchte das DJI den Einstieg erleichtern in ein neues Forschungsfeld: die international vergleichende Untersuchung asiatischer Lernkulturen.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben