Simone Weil und die religiöse Frage (Schriften Des Okumenischen Instituts Luzern)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
9783290200367: Simone Weil und die religiöse Frage (Schriften Des Okumenischen Instituts Luzern)
Reseña del editor:

Simone Weil (1909-1943), Agnostikerin und Gewerkschafterin, entdeckt das Religiose und fragt nach Gott. Inwieweit konnen ihr Leben, Denken und Werk fur die religiose Frage der Postmoderne beispielhaft sein? Wie bestimmt Simone Weil das Verhaltnis von Mystik und Politik? Wie ist ihre Entdeckung von Christlichem in vor- und ausserchristlichen Traditionen zu deuten und zu werten? Und welche Freundschaft verbindet sie mit dem biblischen Hiob?. Mit Beitragen von Otto Betz (Passau), Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz (Dresden), Wolfgang W. Muller (Luzern), Michel Narcy (Paris), Elisabeth Pernkopf (Graz), Reiner Wimmer (Konstanz). Wolfgang W. Muller, Dr. theol., Jahrgang 1956, ist Professor fur Dogmatik an der Theologischen Fakultat der Universitat Luzern und Leiter des Okumenischen Instituts Luzern.

Biografía del autor:

Wolfgang W. Muller, Dr. theol., Jahrgang 1956, ist Professor fur Dogmatik an der Theologischen Fakultat der Universitat Luzern und Leiter des Okumenischen Instituts Luzern.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

Neu kaufen Angebot ansehen

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA

Versandziele, Kosten & Dauer

In den Warenkorb

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Wolfgang W. Müller
Verlag: Theologischer Verlag Ag Mrz 2007 (2007)
ISBN 10: 3290200361 ISBN 13: 9783290200367
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Theologischer Verlag Ag Mrz 2007, 2007. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 200x124x14 mm. Neuware - Simone Weil (1909-1943), Agnostikerin und Gewerkschafterin, entdeckt das Religiöse und fragt nach Gott. Inwieweit können ihr Leben, Denken und Werk für die religiöse Frage der Postmoderne beispielhaft sein Wie bestimmt Simone Weil das Verhältnis von Mystik und Politik Wie ist ihre Entdeckung von Christlichem in vor- und außerchristlichen Traditionen zu deuten und zu werten Und welche Freundschaft verbindet sie mit dem biblischen Hiob . Mit Beiträgen von Otto Betz (Passau), Hanna-Barbara Gerl-Falkovitz (Dresden), Wolfgang W. Müller (Luzern), Michel Narcy (Paris), Elisabeth Pernkopf (Graz), Reiner Wimmer (Konstanz). 203 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783290200367

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 18,80
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer