Internationale Beziehungen im europäischen Mittelalter

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei Goodreads )
 
9783170195233: Internationale Beziehungen im europäischen Mittelalter
Reseña del editor:

Das europaische Mittelalter war von vielschichtiger politischer Kommunikation, von Kontakten und Konflikten uber Grenzen bestehender Herrschaftsverbande und ihre Geltungsraume hinweg gepragt. Konigreiche hielten standig diplomatische Kontakte zwischen den Hofen aufrecht, Gesandte europaischer Herrscher reisten an den byzantinischen Kaiserhof und zu den muslimischen Kalifen im Orient. Auch das komplexe Beziehungsgefuge zwischen weltlichen und geistlichen Machtzentren erforderte ein aufwendiges Netzwerk diplomatischer Kontakte, von Botengangen, Verhandlungen, Bundnissen und Herrschertreffen. Die Unterscheidung zwischen ausseren unbd inneren Handlungsfeldern war damit klar. Europa war nur mit grosser diplomatischer Mobilitat zu organisieren. Und schon im 13. Jahrhundert fand man zu Vorstellungen und Praktiken eines Natur- und Volkerrechts und zu Formen internationaler Schiedsgerichtsbarkeit und war damit erstaunlich fortschrittlich.

Biografía del autor:

Contributor Biography - German Professor Dr. Martin Kintzinger lehrt Mittelalterliche Geschichte an der Universitat Munster.

„Über diesen Titel“ kann sich auf eine andere Ausgabe dieses Titels beziehen.

(Keine Angebote verfügbar)

Buch Finden:



Kaufgesuch aufgeben

Sie kennen Autor und Titel des Buches und finden es trotzdem nicht auf ZVAB? Dann geben Sie einen Suchauftrag auf und wir informieren Sie automatisch, sobald das Buch verfügbar ist!

Kaufgesuch aufgeben