Die Effektivität transnationaler Maßnahmen gegen Menschenhandel in Europa: Eine Untersuchung des rechtlichen Vorgehens gegen die moderne Sklaverei in ... Europarat (Jus Internationale Et Europaeum)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
 
9783161530432: Die Effektivität transnationaler Maßnahmen gegen Menschenhandel in Europa: Eine Untersuchung des rechtlichen Vorgehens gegen die moderne Sklaverei in ... Europarat (Jus Internationale Et Europaeum)

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Lindner, Christoph
Verlag: Mohr Siebeck, 02.2014. (2014)
ISBN 10: 3161530438 ISBN 13: 9783161530432
Neu Anzahl: 3
Anbieter
Speyer & Peters GmbH
(Berlin, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Mohr Siebeck, 02.2014., 2014. Buchzustand: Neu. 286 S. Menschenhandel ist ein multipolares Phänomen im Kontext von Migration und organisierter Kriminalität. Doch vor allem ist Menschenhandel in all seinen Erscheinungsformen eine fundamentale Menschenrechtsverletzung, die für eine moderne Gesellschaft und ihren Rechtsstaat nicht hinnehmbar ist. Die Europäische Union und der Europarat haben dies erkannt und insbesondere ihr rechtliches Vorgehen gegen Menschenhandel intensiviert. Aber wie gut ist Europa in seinen Rechtsakten gegen Menschenhandel? Welche Faktoren machen Maßnahmen effektiv, wo liegen Defizite und wie lassen sich diese beseitigen? Christoph Lindner geht diesen Fragen mit Hilfe eines strukturierten Analysemodells nach. ISBN 9783161530432 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 463. Artikel-Nr. 186210

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 64,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Lindner, Christoph
Verlag: Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Mrz 2014 (2014)
ISBN 10: 3161530438 ISBN 13: 9783161530432
Neu Taschenbuch Anzahl: 2
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Mrz 2014, 2014. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 233x157x22 mm. Neuware - Menschenhandel ist ein multipolares Phänomen im Kontext von Migration und organisierter Kriminalität. Doch vor allem ist Menschenhandel in all seinen Erscheinungsformen eine fundamentale Menschenrechtsverletzung, die für eine moderne Gesellschaft und ihren Rechtsstaat nicht hinnehmbar ist. Die Europäische Union und der Europarat haben dies erkannt und insbesondere ihr rechtliches Vorgehen gegen Menschenhandel intensiviert. Aber wie gut ist Europa in seinen Rechtsakten gegen Menschenhandel Welche Faktoren machen Maßnahmen effektiv, wo liegen Defizite und wie lassen sich diese beseitigen Christoph Lindner geht diesen Fragen mit Hilfe eines strukturierten Analysemodells nach. 286 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783161530432

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 64,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer