Der Arglisteinwand an der Schnittstelle von staatlicher Gerichtsbarkeit und Schiedsgerichtsbarkeit (Veroffentlichungen Zum Verfahrensrecht)

0 durchschnittliche Bewertung
( 0 Bewertungen bei GoodReads )
 
9783161493560: Der Arglisteinwand an der Schnittstelle von staatlicher Gerichtsbarkeit und Schiedsgerichtsbarkeit (Veroffentlichungen Zum Verfahrensrecht)

Beste Suchergebnisse beim ZVAB

1.

Illmer, Martin
Verlag: Mohr Siebeck, (2007)
ISBN 10: 3161493567 ISBN 13: 9783161493560
Neu Paperback Erstausgabe Anzahl: 3
Anbieter
Speyer & Peters GmbH
(Berlin, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Mohr Siebeck, 2007. Paperback. Buchzustand: Neu. 1., Aufl.. 170 S. Nach welchen Grundsätzen ist es den Parteien eines Rechtsstreits, der einer Schiedsvereinbarung unterliegt, verwehrt, die Schnittstelle der sich ausschließenden Zuständigkeiten von staatlichem Gericht und Schiedsgericht für sich nutzbar zu machen, um sich dem Verfahren ganz zu entziehen oder über eine doppelte Klagemöglichkeit zu verfügen? Nach der Systematisierung und kritischen Würdigung der materiellrechtlichen Lösung der Rechtsprechung über § 242 BGB entwickelt Martin Illmer der Struktur der jeweiligen Konstellation entsprechende prozessrechtliche Lösungen über die präzisen Mechanismen der Rechtskraft, Bindungswirkung und Präklusion sowie die Gegeneinwände des § 1032 Abs.1 ZPO. Er stellt dazu grundlegende Überlegungen zum Verhältnis schiedsgerichtlicher Entscheidungen zu Entscheidungen staatlicher Gerichte über die eigene Zuständigkeit an. ISBN 9783161493560 Sprache: Deutsch Gewicht in Gramm: 296. Artikel-Nr. 50231

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 49,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 9,95
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer

2.

Illmer, Martin
Verlag: Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Aug 2007 (2007)
ISBN 10: 3161493567 ISBN 13: 9783161493560
Neu Taschenbuch Anzahl: 1
Anbieter
AHA-BUCH GmbH
(Einbeck, Deutschland)
Bewertung
[?]

Buchbeschreibung Mohr Siebeck Gmbh & Co. K Aug 2007, 2007. Taschenbuch. Buchzustand: Neu. 234x157x12 mm. Neuware - Nach welchen Grundsätzen ist es den Parteien eines Rechtsstreits, der einer Schiedsvereinbarung unterliegt, verwehrt, die Schnittstelle der sich ausschließenden Zuständigkeiten von staatlichem Gericht und Schiedsgericht für sich nutzbar zu machen, um sich dem Verfahren ganz zu entziehen oder über eine doppelte Klagemöglichkeit zu verfügen Nach der Systematisierung und kritischen Würdigung der materiellrechtlichen Lösung der Rechtsprechung über Par. 242 BGB entwickelt Martin Illmer der Struktur der jeweiligen Konstellation entsprechende prozessrechtliche Lösungen über die präzisen Mechanismen der Rechtskraft, Bindungswirkung und Präklusion sowie die Gegeneinwände des Par. 1032 Abs.1 ZPO. Er stellt dazu grundlegende Überlegungen zum Verhältnis schiedsgerichtlicher Entscheidungen zu Entscheidungen staatlicher Gerichte über die eigene Zuständigkeit an. 170 pp. Deutsch. Artikel-Nr. 9783161493560

Weitere Informationen zu diesem Verkäufer | Frage an den Anbieter

Neu kaufen
EUR 49,00
Währung umrechnen

In den Warenkorb

Versand: EUR 29,50
Von Deutschland nach USA
Versandziele, Kosten & Dauer